Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Müller, Jan. [vielm. Jens Peter] - Passe, Wilhelm de
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1760661
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1763545
Northnesle , 
Nosseczky , 
xYVenzel. 
273 
Die Holzschnitte des ersten und zweiten Theiles vun Northco- 
tß'S vFßblßSH-Iiond. 1828 und 35, sind Moisterstiiclae von IIax-vey. 
In R. Weigc-Ps liunstkatalog ist von Northcote ein eigenhändig 
Jadirtes, aber sehr seltenes Blatt angezeigt: 
Eine allegorisch  weibliche Figur auf dem 'I'an1bourin spie- 
lend, qu. (i.  
NOTIlIUGSlO, l, nennt Rost, IX. 521, den obigen Künstler. Da 
lleisst es, dass T. Gaugain nach einem solchen Künstler den Tod 
des Solinzeb, und die Erziehung von Coraly gestochen; allein 
im Cabinet Paignon Dijonval werden diese Compusitionen deutlich 
dem J. Northcutc zugeschrieben. Dieser Nurthnesle fällt demnach 
weg. 
NOITOI! y ChPlStÜPh; Iiupfei-stecliexj, der in der Vziveiten Hälfte des 
vorigen Jahrhunderts arbeitete. Er lebtein England, wir Wissen 
aber nicht, unter welchen Umständen.  
I 1) A calm." Norton se. ä Londres 175g, nach J. van Goyen, 
qu. fol. 
2) La tempöte, nach W. van de Vclde, 1760, qu. fol. 
5) Abrcuvoir des ruines. Norton fecit aqua forti, von Canot 
mit dem Stichel vollendet, nach Pillement, 1760, qu. fol- 
4) La petite Kamille. 
5) La petite montagne. 
6) La petite hergere. 
 7) Le petit punt de pierre, alle vier Blätter nach Pillement 
vun Norton und Canut gefertiget, qu. fol. l 
NOPIOII, 11-, Stahlstc-cher, ein jetzt lebender Künstler. Blätter von 
seiner Hand Endet man im malerischen Deutschland, Leipzig bei 
VVigand, und in andern illustrirten VVerken. 
NOTWIC," ÜhrlStlElIl Jaliüb, Maler von Nürnbclrg, wurde 1677 
geboten und von Bemmel unterrichtet. Im Jahre 1707 liess er sich 
in Hamburg niedqr, und starb da 1748. Malte Landschaften und 
Schlachten. 
NOTWIC: Gßßrg, der Sohn des Obigen. war ebenfalls Maler. Er 
wurde 1718 in Hamburg geboren, und sein Vater, der iugleieh 
auch Iiunsthiigidler war, bot ihm die ersten Vorbilder. Er Cupirte 
gute Gemälde, {halte und  in früher Jugend wohl- 
getroffene Bildnisse, und später Hlstorxen. und Landschaften mit 
historischer Stutfage, so me Thier und Buchenstüeke. Diese Bils 
der erwarben ihm Beifall, da sie gut gezeichnet, fleissig behan- 
delt und angenehm colorirt sind. Er suchte verschiedene Manieren 
nachzuahmen. Skarb gegen Ende des vorigen Jahrhunderts. 
Nosadella, s. J. F. Bezzi.  
NOSkEl y 
s. Nossek. 
NOSSEczILy, Wenzel, Maler. 6er kleine Wenzel genannt, 
arbeitete anfangs zu Iglau in Mähfen, und liess sich (lafm in Prag 
nieder, WQ er zu Anfang des vongen Jahrhunderts thfifxg war. E? 
starb auch in Prag. Der kleine Wenzel malte Histonen von m1!- 
telmüssigc-m Werthe. 
Naglefs Künstler  Lax, 
18
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.