Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Müller, Jan. [vielm. Jens Peter] - Passe, Wilhelm de
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1760661
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1763378
256 
Noldinger. 
Nollekens , 
Johann. 
Noldinger , 
Noltinger. 
Nolfo , 
s. Monza, 
Nolm oder Nollm, Jean BaPtlSlI, Ilupferstecher, wurde 1657 
in Paris geboren, und von N. de Poilly in der liunst unterrichtet, 
bis er eine Reise nach Rom unternahm. Nach seiner Rückkehr 
liess er sich in Paris nieder, und führte da mehrere Blätter aus, 
die sich durch Nettigkeit des Stiches empfehlen. Starb nach 1725. 
1) Das Bilrlniss Moliere's, nach Miguard. 
2) Das Vyuncler mit den fünf Broden, nach Rafael, gr. roy. 
u. fu . 
3) Bit: Anbetung der Hirten, nach Poussin, fol. 
4) Allegorische Thesis bei einer Disputation im römischen Col- 
legio 1677, Mirva erscheint dem Ulysses, nach C. Ferri, 
 "r. (u. fol.  
5) ßas IOpfer Noalfs nach der Sündfluth. auf einem Vorhangc 
gesehen , nach] welchem ein Weib deutet, nach L. Gcminiani. 
These, r. fu . 
6) Tapisserige representant le Ilenouvellement d'alliance avec 
los Suisses, nach C. le Brun, fol. 
7) Jason entführt das goldene Vliess, nach F. Ilornanelli, gr. 
fo .  
8) La clefaite rle Marsyn, nach van der Meulen, fol. 
9) Mehrere Titelblätter zu Du Cangds Glossarium, nach S. le 
Clßrc 1678; .111 den CEFCIIICIÜCS rcligieuses de l'annc'e sainte 
 1790, nach Becrluet; zu C. Buviffs Rhetorica suburbana etc. 
10) Prospekte, Aufnsse, Durchschnitte von Versailles, für das 
Prachtwerk: Cahmet du Boy; 
N91"! Üder Nolmk; Petßr, Iiupferstecher, Zeitgenosse des Obiq 
gen, oder Bruder, wie Einige glauben, was wir nicht glauben 
möchten, da er sich gewöhnlich Nolink nennt. 
Wir haben von ihm Ornamente und Grottesken, die mit einem 
Monogramme oder mit dem Namen Pet. Nolink bezeichnet siml. 
Es sind diess GoldschmieclsJferzierungen, weiss auf schwarzem 
Grunde. Sechs solcher Blätter vereinigen sich zu einer Folge, diese 
aber scheinen das Werk eines Zeichners oder Goldschmieds gegen 
Ende des 16. Jahrhunderts zu seyn. Sie tragen neben dem M04 
nogramme auch die Buchstaben P. N.  
Nollanus , 
s. Nolanus. 
Nollekens , 
s. Nollekins. 
Nolleliens, Joseph Franz, Maler, wurde 1706 in Ahlwerpen 
geboren, wohin sein Vater aus Deutschland gekommen war. Die- 
ser zog auch bald darauf nach London. Wß Nollekens von Tille- 
znans in der Malerei unterrichtet wurde. Nollelsens malte Landschaf- 
mit kleinen Figuren und Bambocciaden, deren Lord Cowham zu 
Stowe und der Graf von Tilney mehrere erwarben. Pillxingtnn 
lässt ihn 1743 zu London sterben, nach andern Nachrichten aber 
soll er in Rauen seinen Tod gefunden haben. 
NOHELKCIIS , Johann, Maler, der um die Mitte des vorigen Jahr-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.