Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Müller, Jan. [vielm. Jens Peter] - Passe, Wilhelm de
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1760661
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1763264
Nisle , 
J ulius. 
Nistler , 
Thomas. 
245 
niger Zeit verliess, um unter Begnault seine Studien fortzusetzen. 
Er that diess mit grossem Erfolge, und leistete sowohl in der Hi- 
storienmalerei als in der Landschaft vorzügliches. Zu den besten 
Bildern der ersteren Gattung gehört die Ankunft des jungen To- 
bias; die Töchter von Nachur am Brunnen; die Belagerung von 
Paris durch Heinrich IV.; Christus vor Pilatus; Christus am Iireuze, 
und einige andere Passionsbilder in der Cathedrale zu Metz. Das 
Gemälde mit Christus vor Pilatus erwarb dem Iiiinstler 1819 eine 
goldene Medaille, und Piolini hat selbes gestochen. 
Es finden sich von Niquevert auch schöne landschaftliche Dar- 
lungen, die mit Figuren oder Thieren staliirt sind. Sie sind ge- 
fällig in der Cumpusitiun, und bis ins Detail geilau der Natur 
nachgeahmt. In einer Landschaft sieht man denVirgil, wie er 
die Eclogen dichtet; in einer anderen den Tod der Brunhilde. 
Dann malte er auch eine Ansicht von Val-de-Graee etc. 
Niquevert wurde Professor der Zeichenkunst am Collega de la 
Max-ehe. Er hält auch ein Atelier. 
NlSlß, Jlllllls; Zeichner und Nlnler von Stuttgart, wurde 1812 ge- 
boren, und auf der Kunstakademie seiner Vaterstadt erhielt er An- 
leitung zu einer Iiunst, die er jetzt mit Beifall iibt- Er fertigte 
bereits eine bedeutende Anzahl von Zeichnungen zu Illustrationen 
 verschiedener Werke, geistreiche Blätter. In dieser Art haben wir 
von ihm: XXVII Umrisse zu I-1cbel's allemannischen Gedichten. 
Mit Text von A. L. Stuttgart 1837, qu. fol.;' Illustrationen zu 
Uhland's Gedichten, in 56 Umrissen. Mit oetischen Spenden und 
herausg. von A. Lewald. Stuttg. 1858, in 2.; sieben und zwanzig 
Umrisse zu IlebePs allexnamaischen Gedichten. Neue mit Text ver- 
mehrte Ausgabe. Stuttg. 1858, in 8.; Umrisse zu Chr. SchxnicPs 
Jugendschrilten, 50 Blätter mit erläut. Texte. Stuttg. 1853, qu. 
fol. Göthegallerie, in Umrissen, von 1840 an heftweise erschienen. 
Nlss]; Franz, Bildhauer, wurde 1751 zu Fügen in Tirol geboren, und 
hier, so wie in der Umgegend, übte er auch seine Kunst. Er fertigte 
Basrehefs in Holz, öfter in der Grösse von Altarbilclern, dann 
fertigte er auch Statuen von Ilulz. Auf dem Chore der Kirche zu 
Viecbt bei Schwaz sind schöne Tafeln mit Darstellungen aus der. 
Leidensgeschichte des Herrn. Auch der Huchaltar mit den Statuen 
in der Pfarrhirche zu Fügen ist sein Werk. Sein 'I'0desjahr ist 
unbekannt. 
Es gibt auch noch einen andern ßildhauer dieses Namens, einen 
 Neffen des Obigen. Dieser lernte in Innsbruck, ging dann nach 
Augsburg, wo er den ersten Preis erhielt, und kehrte hierauf nach 
Fügen zurück, wo er wahrscheinlich noch lebt. Im Fcrclinandeum 
'zu Innsbruck liegen biographisch artistische Nachrichten über diese 
beiden berühmten Biläschnitzer, von dem letztem (Franz Seraphin) 
3855 verfasst. 
Nissl: JÜSÜPh; Maler, dessen Lebensverhältnisse wir nicht kennen. 
Er lebte in Wien, war da akademischer Künstler, und starb da- 
 Selbst 1827 im 65. Jahre.  
NiSSlC 2 
JUHUS Q 
s. Nislc. 
Nistler , 
Thomas , 
Baltaanr Neuniann.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.