Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Müller, Jan. [vielm. Jens Peter] - Passe, Wilhelm de
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1760661
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1763253
244 
Nipperdey , 
August 
Bernhard. 
Niquevert , 
AU 
Nipperäcy, August Bernhard, Malnr von Schwerin, wurde k. 
k. Hoflheatcrmalcr zu Wien, und leistete da Vorzügliches. Meh- 
rere Wienerbliitter rühmten ihn. Starb 1828 im 28- Jahre. 
Nlqüßt, Claudß, Hupferstecher, der ältere dieses Namens, wurde 
um 1770 geboren. Er übte in Paris seine Kunst bis 1830, wir 
wissen aber nicht, ob sich der Künstler noch am Leben befinde. 
Wir haben von ihm eine bedeutende Anzahl von Blättern, theils 
solche, die erganz allein austührte, und solche, die er, von an- 
deren liiinstlern vorgeätzt, nur mit dem Grabsticliel vollendete, wie 
die Bailirungen von Chataigner, de Saulx, Berteaux, lieville, J. 
de 1a Porte, Devilliers, Filhol, Pillement, Queverdo, Malapeau, 
Delauxiay, Lienard, Schröder, Ü. Massard, Mariage, I,eroux, 
Heina u. a. Blätter von diesem Iiiinstler findet man in den Pracht- 
werken: Tableaux pittoresque de la Suisse; in der Gallerie du lYlu- 
see Nupoleun von Filhol herausgegeben; Musee frnneois par Lau- 
rent et Bobillard; Tableaux etc. de la Galerie de Florenee etc. 
Sein Bruder war ebenfalls Iiupferstecher, aber geringer als Claude. 
Von folgenden Blättern gibt es theilweise auch Abdrücke vor der 
Schrift. 
1) Die TH-ansfiguration, nach Rafael, fol. 
2) Der Triumph der Flora, nach Poussin, fol. 
5) Eine Marine, nach Pynacker und Swebads Zeichnung. Mu- 
sce franeais." 
4) Hälte de chasseurs, nach Wouvermans und Swebads Zeich- 
nung. Mus. franc. 
5) Landschaft nach Van der Neer. Gallerie de Florence. 
6) Die Geburt der Venus, nach Burry, for]' 
7) Le conseil des Singes, nach Peyrotte, fol. 
3) St. Gervasius und Protasius erscheinen dem heil. Ambros, 
nach Ph. de Chainpaigne, ltl. fol. 
9) Zwei Nymphen tanzen zum Schall der Flöte des Hirten, nach 
A. van der Wert? mit Gaucher gestochen, k].  
10) Die vier Elemente, mythologische Figuren nach L. Carracci, 
Ovale, mit Boutrois und le Villain gestochen, k]. d. 
11) Die Iireuzabnehmung, nach E. le Sueur. Bund, lsl. 4.  
 12) Die Messe des heil. Martin, nach demselben, lsl. 4. 
13) Die Vision des heil. Benedikt, nach demselben, kl. 4. 
14) Der Tod des heil. Bruno, zu den Bildern aus dem Leben 
des heil. Bruno, woran auch Villery, Müller und Dambrun 
earbeitet haben. Im Ganzen sind es 21 Blätter, gr. 8. 
15) iDie Gruppe des Laokoon, fol. 
16) Die Diana als Jägerin, antike Statue, fol. 
17) Der Ayollo des Belvedere, fol. 
18) Die ruedicäische Venus, fol. 
19) Amor und Psyche, antike Gruppe, fol- 
Niquet, Antony Gregoire, Kupfcrstgcher zu Paris, wurde 1302 
in London geboren. Er befasst sich m1_t dem _Stiche vori Architek- 
tur und Ornamenten, und hält auch CHI Atßher für junge Künst- 
ler seines Faches.  
Er stach die Blätter des von M- 1111160118! herausgegebenen Atlas 
grinäral de la ville, des monumens et des faubourgs de Paris, fol- 
Niquevßrt, Alphüns Alexanfiery Maler, wurde 1776 zu Paris 
geboren, und zuerst von David unterrwhtet, den er aber nach ei-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.