Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Müller, Jan. [vielm. Jens Peter] - Passe, Wilhelm de
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1760661
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1762510
170 
Neergaard , 
Ne 
g 
010 
E. van der Neer malte in der letztem Zeit fast nur Landschaf- 
ten, die ihm griisseren Erwerb sicherten. Diese Bilder sind leh- 
haft in der Farbe und fleissig behandelt. Seine YTurgriinde glei- 
chen Gärten mit Blumen und Pflanzen, die er genau nach ihren 
Details gab. Einige seiner Werlse_ wurden gestochen; von C. L. 
Lingöe: der sitzende Ydolinspieler, halbe Figur in Sehalkeifs Ma- 
nier; von P. Chenu: eine Landschaft mit Badenden, Vvelßhß Välll 
der Wexjlf malte; von Dupuis: zwei Kinder, welche der Iiatze 
den Vogel im liiifig zeigen; von G. M. Preissler: das eigene Bild- 
niss des Künstlers.  
Neergaard, H-, Malerin zu Copenhagen, 
leriu. Sie malt Blumen und Früchte. 
eine jetzt lebende Iiiinst- 
Nees, 
N95, Bildnissmaler zu St. Petersburg, ein jetzt lebender Künstler, 
dessen Werke einen ausgezeichneten Rang einnehmen. Er malte 
die Bildnisse des Kaisers und der Iiaiserii: , der Grussfiirstin He- 
lena Pauluwna (1857) u. n, Im Jahre 1858 malte er auf Veranlas- 
sung I. M. der Kaiserin die Bildnisse zweier russischer Bäuerinnen 
aus dem Guuverneinent Iljäsanl in ihrer Nationaltraeht.  
Nßgßlßn, TEme-y Lithographin zu Paris, eine Künstlerin upsers 
Jahrhunderts, dive uns durch folgende Werke bekannt ist" 
1) Ein Kopf nach Michel Angele, als Zeichnungsvorlange, gr; 
ful. 
2) Recueil de 12 tätes lithpgr.  dessins urig. de Mr. 
A. Fragonard, ÄReprescntant Phistoxre de Psychö, fol. Pa- 
ris 1828. 
Nßgßliß: Johann Ulrich; Hupferstecher, dessen Lebensverhält- 
nisse uns unbekannt sind.  Fiissly nennt von lhm: 
Das Jesuskind, welches die Schlange mit dem Fusse zertritt, 
nach G. Maratti.  
NCggCS, Johann SlmOIl, Iiupferstccher und I-iunsthändler zu 
Augsburg in der zweiten Hälfte des vorigen Jahrhunderts, war 
Schüler vou T. Laub. Er stach Bildnisse und Genrestiiclse in Uez- 
zotinto. 
Das Bildniss des Iiöxzigs Friedrich des Einzigen von Freus- 
sen, nach ßauscfs Stich, fol. , 
Dr. Joh. Jakob Schcuchzer, nach J. Fiissly, k]. F01. 
Eine "Folge von Bildnissen von Päbsten und Cardinülen, 30 
Blätter, 4. 
Etliche Galantcriestüclse.    
de Neckar erwähn- 
sich auch die unter 
Negker, de, schreiben 
ten Künstler. 
Negßlö, ein uns Iunbekannter Badirer, d" im Qßialßgß der Samm- 
lung des Grafen Renesse-Breidbach genannt "wu-d. Er soll folgen- 
 des Blatt geätzt haben:  
Die Flucht in Aegypten, kl. qu- 4-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.