Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Müller, Jan. [vielm. Jens Peter] - Passe, Wilhelm de
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1760661
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1762461
Neefs 
oder 
Neeffs , 
Jakob. 
165 
12) Christus das Kreuz haltend, umgeben von David, vom gu- 
ten Sehächer, vom verlernen Sohne, von Petrus u. a., nach 
G. Seeghers. Unten ist die Dedication und neun lateinische 
Verse, qu. fol. Im ersten Drucke vor der Schrift. 
13) Der Heiland erscheint der Magdalena. nach demselben, fol. 
14) St. Anton von Padua kniend mit dem Jesuslsinde, nach Seeg- 
hers, gr. fol. Schönes, kräftiges Blatt.  
15) Die hlartex- des heil. Livinus, welchem die Zunge ausgeris- 
sen wird, nach demselben, s. gr. fol. Im ersten Drucke 
vor der Adresse. 
16) Die heil. Jungfrau auf Wolken kniend in himmlischer Glo- 
rie, dabei Gott Vater, nach Seeghers 1655, fol. 
 St. Cathariila, nach Seeghers, kleines Blatt. 
18) Curidon und Silvia mit den Schaafen, nach Seeghers, qu. 
fol. Schönes Blatt. 
19) Christus vor Pilatus" welcher sich die Kleider zerreisst, nach 
_ J. Jordaens. Et vincturn adduxerunt etc., s. gr. fol. Im er- 
sten Drucke vor G. Hendrix Adresse. 
20) Ein Schäfer liniend zu den Füssen einer zierlich gekleideten 
Schäferin, nach Jordaens. O crudelis amica ete., gr. fol. 
21) Der Satyr beim Bauer, linlis im Profil bei der Alten, wel- 
che Milch in die Schüssel giesst, nach Jordaens. Quem mi- 
raheris flatu ete., gr. qu. lbl. Im ersten Drucke vor der 
Adresse von Bloutelingh. 
22) Die heil. Jungfrau mit dem Binde von Heiligen umgeben, 
zur ihr ein ltlöncli, nach Ant. Recha gut gestochen, lil. 
U!- 
25) Die Marter der frommen Brüder von Gorcum, nach A. Die- 
penbeclse, gr. fol. 
24) Der heil. Bernhardin ertheilt den Frommen die Gürtel, nach 
P. Fruytiers, gr. fol. 
25) St. Ignaz und Xaverius bitten für die Gläubigen, nach dein- 
selben, gr. fol. 
26) Die Eitelkeit als Dame an der Toilette, dabei ein Sehalks- 
narr und ein Alter mit dem Todtenkopfe, nach J. Jordaens, 
qu. fol. 
27) Pepyn der Dicke, altfränkischer Iiönig, zu einem grössereu 
Werke gehörig, Jac. Neells sc., 8. 
23) Das Jesuslsind i-n einem Sterne, 12. 
29) Eine heil. Familie, nach Annib. Carracci, fol. 
50) Die von Engeln gekrönte Madonna, nach demselben, fol. 
51) Les Marques d'honneur de la maison de Tfassis. par J. 
Chilletiunn, 5 Theile, mit schönen liupfern nach N. van 
der Horst von J. Neefs, P. Pontins, G. Galle jun., N. Na- 
talis u. a. Anvers 1645. 5:01- 
.32) Pompa intruitus Fcrdinandi Austriaci Infantis Hispaniae 1655, 
vier Blätter nach Rubens, mit van Thulden gestochen, fol. 
35) Die Jesuitenliirche und das Prufesshaus in Antwerpen. Ja- 
cob Neeffs fecit aqua forti, gr, qu. fol. 
ni 
Anton van Dyck, Maler, Büste auf dem Piedestal, k]. fol. 
Es ist diess der zweite Abdruck einer Radirung von Vati 
DyclCs Hand. Neefs beendigte diese Platte mit dem Grab- 
Slißhpl zum Titelblutle der Sammlung von 100 Bildnisse" 
naßhwan Dyck, welche Gillis Hendricz herausgab. Müll
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.