Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Meglinger - Müller, Jan.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1754785
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1755555
Meldolla , 
Andrea. 
a) Der Heiland, Wiederholung von No. 33, mit eini en 
Veränderungen im Faltenwurfe. Der Erdglobus ist oiinc 
Zodiacus, der im andern Blatte nicht fehlt. 
b) St. Andreas, Wiederholung von N0. 40, von der Gegen- 
selte- Der Heilige richtet sich nach rechts, blickt aber 
 nach links. Er hält das Kreuz mit beiden Händen. 
c) St. Jaeobus majnr, Wiederholung von N0. 1:1, mit eini. 
gen Veränderungen. Der Stock des Heiligen hat oben ei- 
nen Hacken, an welchem ein Band befestiget ist.  
54) Die heil. Jungfrau am Fusse eines Baumes sitzend, hält da. 
Bind in den Armen. Links zu ihren Fiissen sitzt Joseph. 
  
55) Der Triumph des Christenthums über den Götterdienst. Eine 
weibliche Gestalt mit dem Iireuze , zu ihren Fiissen ein heid- 
nischer Sklave auf zwei grossen Büchern. Der rechte Rand 
der Platte ist ungleich beschnitten. H. 6 Z., Br. 5 Z. 
2 L.? 
56) Die Vermählung der heil. Catharina. Sie kniet links, und 
das Jesuskiiltl, in den Armen der Maria, die rechts sitzt, 
steckt ihr den Ring an den Finger. Neben der heil. Jung- 
frau ist St. Anna, und hinter ihr Joseph. Oben ist ein En- 
gel mit der lirone, H. ö Z. Z1. L., Br. 4 Z. 5 L. Auf dem 
zweiten Abdrucke steht das Monogramm A. M. Nicht von 
Bartsch bemerkt. 
57) Die heil. Jungfrau mit dem Kinde auf dem Arme steht auf 
einem Cherubimskopfe, in einem Lichtglanze. H. 17 Z. 4 
L., Br. 4 Z. 2 L. 
58) Die heil. Jungfrau von mehreren Heiligen umgeben. Sie 
sitzt zur Rechten des Blattes unter einem Throne mit dem 
Iiinde auf dem Schoosse. Dieses neigt sich zur Magdalena; 
hinter diesen steht Johannes mit dem Kelche etc. H. 7 Z. 
gL., Br. 57..4L.Ä 
59) Die heil. Jungfrau auf dem Throne hält das Kind auf dem" 
Schuosse, welches die Magdalena umarmen will. Diese kniet 
davor, und dabei ist Johannes ,mit dem Kelche. Rechts 
vorn schreibt St. Lucas sein Evangelium. Rechts oben in 
Hälfte des Blattes ist das Zeichen. H. 7 Z. 4 L., Br. 5 Z. 
L. 
60) Die hl. Catharina neben der sitzenden hl. Jungfrau kniend, 
nimmt das liind in ihre Arme. Hinter der Maria rechts des 
Blattes sind Joseph und Elisabeth in Anbetung. H. 8 Z. 5 
L., Br. 5 Z. 7 1., 
61) Die heil. Jungfrau am Tische beim offenen Buche sitzend, 
dreht den liopf nach dem kleinen Johannes, der ihr eine 
Frucht zeigt, die der Engel gebracht hat. Im Grunde links 
sind Joseph und Anna. H. 9 Z.? Br. 7 Z. Q Lf? 
62) Die heil. Jungfrau legt das Iiind in die Wiege, und zwei 
kniende Jungfrauen beten es an. Hinter einer derselben 
steht Johannes mit dem Iielche, fast vom Rücken gesehen. 
Im Grunde rechts sprichLJuseph mit einem jungen Men- 
schen. Am Sessel der heil. Jungfrau unten rechts ist das 
Zeichen. H. 10 Z. 10  Br. 7 Z. 8 LJ! 
65) Die heil. Jungfrau mit dem Iiinde, welches den kleinen Jo- 
hannes umarmt, in Gegenwart der heil. Anna, die hinter 
ihrem Sohne kniet. Gegen den Hintergrund zu stehen Jo- 
seph und Nlagdalena, rechts sind drei Säulen, und llnlßll 
ist das Zeichen. H. H ZK? Br. 7 Z. Ö L.  
lVagler-"s Künstler  Lax.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.