Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Meglinger - Müller, Jan.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1754785
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1760606
Müller , 
Jan. 
12) Harpocrates, Büste. Digito compesce etc. 1595. H. 17 Z. 
9  Br-13 Z. 5 L. 
13) Chilou von Sparta, Büste, IKQNGI ZEATTON. 1596. In 
gleicher Grösse. 
Die spätem Abdrücke haben Dankerts Addresse.  
14) L. Haipieghel, Iiunstliebhaber. 1614- H. 2 Z. 10 L., Br. 
2 Z.  
15) Nicolaus Grudius, Rath Carl V., Büste. H. 4  Br. 2 Z. 
3 L. 
16) Adrian Marius, Canzler Carl V., Büste. In gleicher Grössc. 
17) Johannes Seeundus, Dichter. In gleicher Grössci 
18) Judocus Buyck, Bürgermeister von Amsterdam. H. 4 Z. 10 L., 
Br. 5 Z. 10 L. 
19) Eberhard Beidanus, Rath Wilhelnfs von Nassau. H. 6 Z. 
4 L. , Br. 5 Z.  
20) Johannes Fontanus, Doctor med. Fons vitae Christus. H. 
   
21) Bartholome Spranger, Maler, Büste. 1697. H. g Z. 6 L, 
Br. 6 Z. 3 L.  
Die spätem Abdrücke haben Dankerts Addresse. 
22) Johann Sweling, Organist. 1624. H. 6 Z. 1 L., Br. 4 Z. 10 L. 
Blätter 
nach verschiedenen Meistern. 
25) Die Marter des heil. Sebastian. Cum fera tela etc., nach 
 l J. v. Aachen. H. 18 Z. 7 L., Br. 12 Z. 5 L. 
24-) Johann Beuckels, König der Wiedertäufer, Johan van Ley- 
 deäeZnLconink etc., nach AldegreversJ H. 11 Z. 9 L., Br. 
8 . . 
25) Bernarcl Bnipperdolling, Chef der Wiedertäufer. Waerhaf- 
tich Gheconterlect Iiernt etc., nach demselben. In gleicher 
Grösse.   
26) Die heil. Familie in einer Landschaft. Johannes infantem 
infans etc., nach Th. Bernarclus (Barentsen). H. 12 Z. 6 L., 
Br. 10 Z. 8 L. 
27) Die Erweckung des Lazarus. Heu quam dillicile est etc., 
nach A. Bloexnaert. H. 12 Z. 9 L., Br. 17 Z. ß L. 
In den ersten sehr seltenen Abdrücken ist der linlse Fuss 
 des Lazarns nicht vollendet, und Bloemaerfs Name fehlt. 
28) Das Abendmahl. Coenantibus autem eis etc., nach G. Cuig- 
äet. Grosses Blatt von 5 Platten. H. 15 Z. 5 L., Br. 21; Z. 
L. 
29) Der Tod AbePs. Impius, ecce Cain et., nach C. Cornelis. 
vlVlit erstaunlicher Freiheit gestochen, und das Hauptwerk des 
Künstlers, doch selten in guten Abdriieken. H. 12 Z. 5 L., 
Br. 15 Z_. 4 L. 
50) Der Kampf des Ulysses mit Irus. Sponsos Penelopes etc. 
158g, nach C. Cornelis. H. I5 Z. 5 L., I_ir. 12 Z- 3 L- 
Der grässte Theil der Abdrücke ist mit H. Goltzius ex- 
cud. bezeichnet, wesswegexi man das Blatt dem Golzius bei- 
gelegt hat. Es ist von J. Müller gestochen und auf den spä- 
tern Abclriickeu steht über jenem des G. Cornelis sein Name. 
Diese Blätter tragen nicht Gulzius, sondern J. C. Visschefs 
Addresse. 
51) Die drei Parzen. Tres tria lanificae etc., nach C. Cornelis. 
Ohne Namen des Stechers. H. 10 Z. 7 L., Br. g Z. 5 L. 
52) Arien auf dem Delnhin spielt die Leyer. Quisquam igitur
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.