Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Meglinger - Müller, Jan.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1754785
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1760528
562 
 Müller, 
Gustav 
Adolph. 
Müller, 
Hans. 
gestochen. Sie. gehören zu einer seltenen Folge. And. und 
Jos. Schmutzer stachen 5 andere Blätter und die letzten zwei 
1794 und 1795 A. Bartsch: Decius Mus auf dem Paradebette, 
von Trophäen und Trauernden umgeben, und die Roma trium- 
phans. Schon die ältern Blätter von Müller und Schmutzer 
sind selten beisammen, und noch seltener sind alle zu linden. 
2) Ein Crucifix nach Rubens. fol. 
5) Die beiden Söhne des P. P. Rubens, Hniestiick nach Rubens 
gr. fol. Im ersten Drucke vor der Schrift. 
14) Eine heilige Familie nach Rubens, fol. 
5) Landschaft mit denFlucht nach Egypten, gr. qu. fol." 
6) Jesus Christus von Engeln gestärkt, in einer Landschaft, gr. fol. 
7) Die Versuchung des Herrn durch" den Teufel, fol. 
8) Jesus Christus nach der Versuchung gestärkt, fol- Nach 
Brandt gestochen.  
9  10g lZwei innere Ansichten grosser Gebäude mit Bädern, 
u. o . 
11) grtis pictoriae ornamento. D. Danieli Antonio Bertoli, Cae- 
sarianis picturis et operibus Prefecto  hanc ejus effigiem 
ex aere ducebat G. A. Müller S.C.M. Calcograph. D. Rosalba 
Cariera pinx., fol. Schwarzkunstblatt. 
12) Kaiser Carl VL, ganze Figur im Sessel, nach J. van Schup- 
pen, gr. fol.  
13) Die Kaiserin Elisabeth, dessen Gemahlin, nach van Schuppen, 
und Gegenstück. x 
114) Kaiser Karl VL, stehend im "Ciirasse, fol. In Schwarzkunst. 
15) Die Kaiserin Elisabeth, stehend, das Gegenstück. 
16) Die Kaiserin Elisabeth, Büste, fol.  
17) Philippus Ludovicus S. B. J. Haereclitarius Thesaurarius C0- 
mes a Sinzendorf etc., stehend im'0rnate, nach H. Rigaud, 
fol. Hauptblatt in schwarzer Manier. Bei Weigel 1 Thlr. 
12 5'"    
13) Der Cardmal vbn Iiollomtz, Buste nach van Schuppen, fol. 
19) Prinz Engen von Savoyen, nach J. van Schuppen , fol. 
20) Jakob van Schuppen, nach Letzterem, fol. 
21) D. Sebastian Widtmaisser a Weitenau, nach Iservrank. Mit 
G. A. M. bezeichnet. In schwarzer Manier, 8. 
22) J. A. G. Geuderus, Büste, fol. 
25) Markgraf Wihlhelm Friedrich von Brandenburg, fol. 
Müller, GIJSIIQV Adßlpll, Zeichner und Stahlstecher, einer der 
berühmtesten Künstler seines Faches. Er bildete sich zu Carlsruhe 
in der Schule des berühmten C. Fromme], und unter diesem Meister 
leistete er in kurzer Zeit Vorziigliches. Manchmal arbeiteten beide 
Biinstlcr zusammen, wie an den zwei schönen Blättern mit dem 
Altstadtmarkt und der Martinskirche, und dem Burgplatz mit der 
Domkirche zu Braunschweig, (in. fol. Die Zahl seiner Blätter ist 
bereits sehr gross, die er thei s gestochen. theils gezeichnet hat, 
wie jene der klassischen Stellen der Schweiz und deren Hauptorte 
mit Text von Zschohke, der Originalansichten der historisch merk- 
würdigen Städte Deutschlands, ihrer wichtigsten Dome etc. von 
Lange in Darmstadt u. s. w. Im Landschaftlichen und Architek- 
tonischen leistet Müller Ausgezeichnetes. 
Müller, HQDS, Zeichner und Maler von Strassburg, dem ein aus 
H. M. P. (H. Müller Pictor) bestehendes Monogramm angehö- 
ren soll, welches Brulliot nach einer handschriftlichen Notiz gibt.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.