Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Meglinger - Müller, Jan.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1754785
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1759882
1195 
Morlcci. 
Bogen unterscheidet. 
C. Lurrain. 
In 
Nähe 
der 
Ziegel! a 
weiden 
nach 
10.5)  i06)_ Eine folge von vier Landschaften. H. 8 Z., Br. 
11 Z. 7 L.  
 a) Die Entenjagd in einer schönen, rechts und links bewal- 
deten Landschaft, mit einem geräumigen Wasserplntze 
links vom, nach Fouquiere. 
_ b) Der Ochsentreiber mit zwei Ochsen an tler Tränke, die 
von einem grossen _Baume beschattet ist, nach demselben. 
c) Die Bäuerin mit ihrem liincle auf dem Wege in einer schö- 
nen Lanclschäft, der Hund hintendreim. Auf dem Wege 
zur Linken fährt eine Landkutsehe. 
(l) Eine monumentale Fontaine mit einem Basrelief, welches 
ein Opfer vorstellt, erstere im rninösen Stande. Ein Weib 
wäscht, und von den beiden Miixmern hiilt einer das Pferd 
am Zaume. Im Grunde sind andere Ruinen, nach Pue- 
lenbnrgß Gemälde im Museum zu Paris, welches man dort 
 dem Breemberg zuselireibt. Auf der Radirung steht: Cor- 
neile Pin. 
107) Q 108) Folge von zwei Blättern, nach I. Fouquierc. H. 
11 Z. 9 L., Br.15 2.10  u-L. 
a) Diervier Schnitter, welche rechts im Schatten der Baum- 
ääuppß ihr Mahl einnehmen. Links im Grunde ist die 
exerel. 
b) Der Zug vcn Landleuten. Fünf Männer sind beladen, 
und einer sitzt, mit dem Herbe vor sich, auf dem Esel. 
Links vor dem Walde ist _ein grqsses Bauernhaus, und 
rechts am Teiche erheben such zwel grusse Bäume. 
Zweifelhafte 
Blätter. 
I) Die Decoration eines Altares von corinthisclicr Ordnung. 
Das Altargexxiälde zeigt das Lamm Gottes auf dem lireuzv 
liegend: Ecce agnus Dei etc. Ohne Zeiehen. H. 6 Z. 8 L.? 
Br. 3 Z. 6 L. 
In der Manier gleicht äieses Blatt N0. SÄ. 
2) Eine Almanaclfs-Verzieruug im jonischen Style. Auf dem 
 Vorhänge steht: Almanach de 1050. In der Mitte unten! 
Herman Weyen Excudit Cum Priuil. Regis. Im Geschmuclae 
des obigen Blattes. H. 6 Z. 10  Br. 1Q Z. I; L. 
5) Das Trauermonument des Johann Baptist Morin, Dr. der 
Meclicin und Professor der Mathematik, durch Guillaume 
'l'ronson in der Pfarrlaircke St. Elienne-du-lllont zu Parii 
errichtet. Ohne Namen. H. 5 Z. 2 L., Br. 4 Z. 5 L. 
4) Das Bildniss der Maria von Medicis, Octogun. Pourbuä 
Pin.  Morin excudit. Cum Priuil. H. 11 Z. 5 L., Br- 
8 Z. 
MÜTWCI: Maler zu Florenz. ein jetzt lebender Künstler. Er malt 
Scenen aus dexuvaterländischen Geschichte, und solche aus Dich- 
tern. S0 sah-wqian auf der Florenzer liunstaussteliung 1850 eine 
Darstellung aus dem XXXV.Capitel der Prumessi Sposi von Manzoni. 
wie Benzo iien sterbenden Don Bodrigo im Lazarethc zu Mailand 
erblickt. Der Gegenstand, heisst es-ixn Kunstblatte vom bezeich"
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.