Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Meglinger - Müller, Jan.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1754785
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1757817
hiilatz , 
Nlilchram , 
Jakob- 
291 
Mllütz, F. A-y Maler, Zeichner und Aetzer, wurde 1765 zu Har- 
lem geboren, und da sein Vater, ein Handschuh-Fabrikant, Liebe 
zum Zeichnen in ihm bemerkte, so gab er den Knaben zu P. van 
Liender in die Lehre. Er wurde ein guter Landschaftszeichner, 
und so findet man eine bedeutende Anzahl landschaftlicher Dar- 
stellungen mit Gebäuden, Thieren und ländlichen Figuren, aus der 
Gegend um Harlem, in Kreide und mit Tusch ausgeführt. Diese 
VVerke wurden sehr gesucht und in Iiunstsalnmlungen aufbewahrt. 
Seine Landsehaftsgemälcle sind selten, du er sich meistens mit 
Zeichnen und Radiren befasste. Als Maler konnte er überhaupt 
nicht zu gtossem Ansehen gelangen, obgleich man ihm dazu kei- 
neswe s das Talent absprach. In A. Luos Jes Pz. Werk: Ge. 
Schiedgunclig Gedenlastuk van het vuorgcvallene binnen Haaxflem 
in 1799. Haarlexu 1805, sind zwei seiner Zeichnungen v. L. Port- 
" man gestochen; v. Brussel zeichnete und stach sein Bildniss. Mi- 
latz starb 1808 zu Harlem. 
Man findet von diesem Iiünstler auch schön und geistreich m- 
dirte Blätter: 
1) Fünf Ansichten um Harlem, in A. Loos HollandsArcadia. 
2 Deelen. Harlem 1804 u. 5. Nach eigener Zeichnung. 
2) Eine Folge von sechs Landschaften mit hohen Bäumcn, Hüt- 
ten und Heerden in Waterlotfs Geschmack. F. A. Milatz 
Inv. et fec. H. 4 Zoll 1 L., Br. 5 Z. 
5) Sechs ähnliche Landschaften. Id. iuv. et fec. H. 5 Z. 2 L., 
Br. 6 Z. 8 L. 
I4) Sechs solche, qu, fol. 
5) Mehrere andere Landschaften aus der Umgegend von Har- 
lem, in verschiedenem Formate. 
Iüllbßfli, J-y Maler und Zeichner, ein berühmter Iiiinstler unser: 
Jahrhunderts, dessen Name sich an wichtige Unternehmungen 
knüpft. Er befand sich auf der Corvette, welche die Entdeckungs- 
reise nach den Siidsee-Ländern unternahm, und er besorgte den 
artistischen Theil zu dem berühmten Werke: Voyage pitturesqtie 
ä -l'isle de France au cap de Boxme-Esperance et s l'isle de 
Teneriffa. Paris 1812.  
Milbert bereiste auch die Ufer des IHudson und die nördlichen 
Theile von Amerika, und zeichnete überall interessante Ansichten 
und Gegenstände. Als Resultat dieser Reise ist sein: Itineraire pit- 
toresque du fleuve Hudson et des parties laterales de PAmerique 
(Paprcs les clessins uriginäux pris sur les lieux par J. Milbert, et 
lith. per V. Adam, Bichebois etc. Paris 1823 H- 29. 2 Vol. gr. 4. 
Der Atlas erschien in 15 Lief. zu lt Blätter. gr. ful. Es gibt 25 
Abdrücke auf chinesisches Papier. 
MllbOurn, du Zeichner und Maler, der um 1788 arbeitete. Bar 
zeichnete Genrestüclse, von denen T. Gaugnin: La galanterie und 
le mariage, gestochen hat. 
Milchram, JOSBPlI, Bildhauer aus Böhmen, liess sich in der Vor- 
stadt ni-iehst München nieder, _und schnitzte da mit Beifall Bild- 
werhe in Holz. Seine Lebenszeit finden wir nicht genau bestimmt. 
Vielleicht ist der folgende Hunstler der Sohn, oder ein Verwandter. 
Milchram, JaKOb, Formschneider, wurde 1712 _in Mähren gebo- 
ren, und um 1750 liess er sich zu Männchen nieder. Er schnitt 
191:
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.