Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Meglinger - Müller, Jan.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1754785
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1757264
236 
Meyssens , 
Cornelis. 
P. m. Schuppen stach nach ihm die biissrndc Magdalena mit 
dem Tudtenlwpfe; C. Galle eine Allegorie, den in YVulken über 
der Stadt Brüssel schwebenden lielch; ein nach ihm gestoche- 
nes Bild der heil. Jungfrau mit dem Iiinde auf dem Schousse von 
Engeln begleitet, ist mit: Herman Wcyen exc., bezeichnet. C, 
Wnumans, Th. Wiatham, J. Suyderhoef, sein Sohn Curnel u. a. 
stachen Bildnisse nach ihm.  
Von folgenden Blättern gehört, wenn nicht alle, doch sicher 
der grösste Theil ihm eigenhändig: 
1) Der Leiclmam Christi, ilet coelum moriente etc., nach Ru- 
bens, qu. fol. 
2) lYlnria mit dem Iiinde, das auf einem Tische steht, nach 
'l'itizin, fol.   
5) Meleager bringt der Atalante den Kopf des Calerlonischeil 
Ebers. llobora feminis etc., nach Rubens, Jean. Meyssens 
fecit et excndit, hoch fol. Es gibt reine Aetzdrüclie, ohne 
Taillen aufeder Brust der Atalnnte. 
(4) Ein Thidtenlmpf. Finis corunnt onus. lYIit llileyssens allei- 
nigem Namen,  
5) WVillielin Baur, Maler, Halbfigur, nach diesem. J. Meys- 
sens fecit, 8.  
ö) Roland Savary, Maler, Halhfigur, J. lYIeysseus fec. et 
excur. 
7) Guidu llleni, Maler. Se ipsus pinxit, J. Meyssens fee. et 
exe, 4. 
3) Francisco Padovanino. Se ipse del., J. Meyssens fec., 4. 
9) Pieter D. de Ry, Maler, d. 
10) Baltasar Gerbier, Maler,  
11) Hemlril: de lieyzer, Architekt,  
12) Wilhelm de Nieulant, Maler,  
15) Franz Snyders, Maler, 4. 
14) Jakob Vrancquart, Architekt,  
15) Cornelius de Bie, Notar, lt. 
10) Daniel Segers, Jesuitenbruder,  
17) Maria Ruten, nach van Dycls,  
18) Franeiscus van der Ee, Bürgermeister von Brüssel, nach A. 
van Dyela, gr.   
19) Carl I. von England, von J. Meyssens mit dem Stiche] voll- 
endet, naeh van Dyck. Jean. lYIeyssens exeuclit. 
20) Henriette Marie de France, Iiiinigin von England, nach 
van Dyclt. Es gibt Abdrücke ohne Namen von J. Meys- 
sens. 
Mcyssens, COYnCllS, Kupfersteclier, der Sohn des Obigen, wurde 
 {M6 zu Antwerpen geboren , und sein Vater bildete ihn zum liiinst- 
lcr heran. Er hatte Talent zum Iiupfersteehcr, vflß seine schön 
gestochenen Bildnisse beweisen. Sie ergchienen H11 Verlage des 
Vaters, und letzterer hatte auch Antheil an den unten erwähnten 
Elligies impcratm-uin Domus austriaeac. Das 'I'0de5jahi' des Künst- 
"lers ist uns unbekannt.   
1) Etligies Imperaturunm Dumas austriacae, delineatae per Joan- 
nem lYleyssens, et aeri insunlptae per filium suum Come- 
lium Nleyssexls, 14 Blätter. Auf einigen Blättern steht sein 
 Munogramm.  
2) Elligies des Forestiers et Comtes de Flandre, Bildnisse der
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.