Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Meglinger - Müller, Jan.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1754785
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1756325
142 
Merian , 
Matthäus. 
75) Folge von 16 Prospekten von Gärten, Landschaften mit Wal- 
dungen, Wasserfällen, Hiiusern, Figuren,  
76) Von den von Merian sen. gestochenen Slädteansichten nen- 
nen wir: Würzburg, Aschaffenburg, Rheims, Calkar, Ro- 
stock, Lüttich, Sevilien, Wismar, Naney, Bacharach, Lyun, 
Landshut, Erfurt, Basel, Bern, Stettin, Stuttgart, Coblenz, 
lleus, Veldkirch, Hamburg, Constantinopel, Elbingcn, Ins- 
bruck, Wasserburg, Jerusalem, Scherding, Straubing , Am- 
berg, Antwerpen, Strassburg, Lüneburg, Hanau, Thorn, 
Annaberg, Breisach, Beltzig, Bernburg, Jena, Hameln. Bre- 
men, Pressburg, München, Münster, Hui. Alle fol. 
77) Ansichten von Schlössern, Märkten, Brücken, Ilirchen etc.: 
Das Heidelberger Schluss und Garten, das Schloss Petronell, 
das Schloss Windhagen, das Residenz-Schloss in München, 
das fürstliche Schloss mit Garten in Weimar, das churfürst- 
liche Brandenhurgßche Schloss zu Cöln an der Spree, die 
Grotte zu Heidelberg, die Brücke zu Regensburg, der Berg 
Valerien, der Herren Markt, die Fleischbrücke, das Fech- 
terhaus und der grosse Markt in Nürnberg, der Römer in 
Frankfurt am Main; das Jesuitencollegium mit der Iiirche, 
und der Marktplatz in München; das teutsche Haus in 
Venedig. Alle fol. 
18) Topographie der Schweiz, mit einer Menge getreuer Ansich- 
ten dxeses merkwürdigen Landes, schöner als die neuem 
Tableaux pittoresques de la Suisse. Einzelnes Werk. 
79) Merian's Kupfer in dem Zeiler'schen Werk: Topographiae. 
Beschreibung und Abbildung der vornehmsten Oerter. Frankf. 
a. M. Merian 1642  72. fol. Mit Iiupfern und liarten; 
gewöhnlich in g oder 10 Bänden. 
Die einzelnen Tepographien sind: 
a) Austria, Styria, Carinthia, Carniolia, Tyrolis 164g. Mit 
Anhang von 1656. Mit zwei Anhängen 1677.. 
b) Bohemia. Moravia, Silesia 1650. 
c) Bavaria, 1640. Anhang, 1656. 
d) Franconia (1648). 
e) Suevia 1645. Anhan 1654. , 
f) Palatinatus Rheni 16g. 
g) Hassia (ohne Jahr, 1646  Auch 1655. 
h) Archicpis. Moguntiensis, Trevirensis, Coloniensis 1646. 
i) Westphalia (ohne Jahr). 
k) Saxonia inferior 1653.  
l) Ducatus Brunsv. et Luneburg 1654. 
m) Saxonia superior, Thuringia, Misnia, Lusatia 1650. 
n) Electoratus Brandenb., Pomerania, Prussia, Livonia, ohne 
Jahr (1652?) 
o) Circulus Burgund. 1654. Auch 1659. 
p) Alsatia 16114 oder 1663. Anhang 1054- 
q) Gallia. Pars 1  15. 1655  61. (Auch holländisch. Amst. 
1660, 4 B., fol.) 
r) Helvetia, Bhaetia, Valesia 1642. Auch 1654. 
S) Hauptregister 1672. 
Diesem Werke fügt man noch die später erschienene 
Italia 1688 bei. Nicht dazu gehören: Germania nov. an- 
txqua 1664, Gottfrieds Archontoloäia 1649, und Lotichii 
Theatri europaeo  germ. lacies 1616, welche Brunet noch 
hinzu rechnet. 

        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.