Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Meglinger - Müller, Jan.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1754785
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1756245
134 
Mercalor , 
Gerhard. 
 lwlerbiä. 
cirt, "von" 1  52 numerirt, mit dem Wappen des Gaston 
de France im ersten Drucke, und von Bartsch 12  65 be- 
  'schrieben. Im zweiten Drucke liest man die Adresse von N. 
Laiiglciis, und die Ortsnamen sind verbessert, kl. qu.  Ohn- 
 gefiihr 4 Z. 5 L. hoch, 4 Z." 5 L. breit. Bei Weigel 5 Thl. 
72)  95) Eiueiandere von B. Weigel (liunstcahNo. 4181) zuerst 
 erwähnteFolge gleicher Ansichten berühmter antiker Ge- 
bäude in Rom, Tivolietc. Es sind diess 24 Blätter ohne 
   Numern, die Namen stehen im Unterrende, und meistens 
  x steht-das Zeichen des Künstlers daraufQEin Blatt trägt die 
JäthfZi3l1ljl64-2- Diese _Folge ist um weniges grösser als die 
Hvorhiergehende, kl. qu. 4. Bei Weigelß Thlr. 
MBPCEIOT, Gerhard, Geograph des Herzogs von Jiilich, wurde 
151-1  ßprcmonde geboren. Er zeichnete Landkarten, schnitt 
  sie dampin Holzl und stach sie in Iiupfer, um selbe in einem At- 
I - Vlqs lilluminirt herauszugeben. Man hält ihn fiir den Ersten, der 
 _in Duisburg Q2 Landkarten herausgab. Gandellini will auch wis- 
..sen, dass-Mencator Städte abgebildet habe. 
Mercey, Landschaftsmalelnzu Paris, ein jetzt lebender berühmter 
 IiiinstlerY, der. in  des Vortrages neben Wa- 
telet seine Stelleffindet. Im-Iiunstblatte-von 1837 Nonlig wird die- 
 ser.liiinstl_et' nusführliclm beurtheilt, und da heisst es, dass er sich 
 , ein wenig; von der Manier der Isandschafter (iue, Thuillier, B6- 
mond, J. Coignet und Robert entferne; seineWahrheit sei keine 
 reine Naturwahrheit mehr, sondern nähere sich schon der conven- 
 tionellen VYahrheit; nichts desto-wveniger könne man seiner Behand- 
 lung lieqlsheit und Festigkeit absprechen. In dengVrargriinclen 
seiner Landschaften bemerke man einige Härte, otlerzwenigstens 
ein alfektirtes Streben. den Gegenständen darauf so viel Belief zu 
geben, dass sie in die Augen springen und man sie fast mit der 
  Hand greifen zu können meint. Diesen Mangel abgerechnet, wenn 
es je ein Mqngelist, heisst es weiter, kann manedem Uebrigen 
nur Lobspexideni Seine verschiedenen Ansichten aus Tirol, die 
1837 auf. der Pariser Iiunstausstellung zu sehen waren, zeichnen 
sich durch tiefe Horizonte, schöne LichteHekte und glückliche 
Contrasteizwischeu den 'I'önen der Erde, des Himmels und des 
Baumschlages aus. 
e" Au-s dieser Beurtheilung geht also hervor, dass Marcey zu den 
V wiorziiglichsten jetzt lebenden Künstlern zu rechnen sei. 
MßrChi, Bildhauer, arbeitete zu 
 ris und in Städten Italiens. 
unsers Jahrhunderts 
Anfang 
ZU 
  I I 
MÜTCIE; Medailleur, der in Lyon arbeitete, dessen Lebensverhält- 
nisse wir aber nicht kennen. Folgende, im Tresur de numismati- 
que et glyptique, Medailles de 1a revolutiun frang, abgebildete 
Medaillen sind von ihm: 
l) Der Kopf Napoleon's als Consul: N. BONAPARTE. PAIX 
GENEBALE AN IlLv DE SON CONSULAT etc. Merciä 
 F. Lug. Im Bevers ist ein Eichenln-anz: La viHc de Lyon 
 aux clt. Vincens Magen et. Beley etc. 
2) CIRC. LITER.  Lvgd. MJDCCCIX. Im Revers ist eine 
Lcyer: IN CIKCVLO. CONSONET SENIPEB.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.