Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Lodge - Megen
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1748893
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1749809
78 
Lolh , 
Franz, 
Lotter , 
Georg. 
Bildniss 
cis, Apollo und Mafsias, von PVx-enner etc. Sein 
florexltinischen Gallerxe hat G. Russi gestochen. 
der 
in 
LOIh, Franz, Maler und CarPs Bruder, wurde 1641 zu München 
geboren, und daselbst 1n_ den Anfangsgründen der Iiunst unter- 
richtet. Später rexste er nut semem _Bruder nach Venedig, und da 
lebte er auch mehrere -Jahre. Er hexraihete eine Venetianerin, mit 
 welcher er mehrere Rinder erzeugte, was ihn indessen nicht zur-Arbeit 
 spurnte. Loth überliess sich gerne einem lustigen, freien Leben, 
und daher sind seine Werke in geringer Anzahl vorhanden. Car- 
' lutto sah ein, dass diese Unthätiglseit nichtzum- Guten Führen 
könne, und daher erklärte er sein Vermögen alls Fideiycommiss, Im 
Jahre 1.699" wurde Franz von Venedig nach München berufen, um 
als Hofmaler in Dienste zu treten. In dieser Stadt starb er 1701, 
LOlh, OnOfFlO, Maler, Sohn eines Bildhauers Giuseppe Loth, 
wurde um 1662 zu Neapel geboren. Ruoppuli war sein Meister, 
welchen er sogar übertraf, besonders in Darstellung von Trauben. 
In linm wurden seine Gemälde mit grossem Beifalle aufgenommen, 
und da sah man auch gerne seine Blumengewinde mit eingefügten 
Früchten. Starb zu Neapel 1717. D. Grossi, B. Scoppa und A. 
Ascione waren seine besten Schüler.  
Loth , 
Georg , 
Ulrich Loth. 
LOChOII, EllSß, Malerin zu Paris, uncl geboren daselbst 1806. Sie 
genoss den Unterrichh der lYIme. Jaquutot, besonders in der Kunst 
auf Porzellain zu malen, S16 malt aber auch in Miniatur und in 
Aquarell, Bildnisse und Genrestueke. Gabel verzeichnet mehrere 
ihrer Werke, und unter dnesen smd auch Lxthographien, wie; 
Die heil. Genovefa, nach Guerin, H. 17 Z., Br. 11 Z. 
Lotichius, Ernst, Maler von Wiesbaden, bildete sich auf der 
Akademie zu Düsseldorf", doch kennen wir seine Lebensverhältnisse 
nicht. Er: malt Genrestiicke. 
LOIO oder LOtIl, 133110103180, Maler von Bologna, erst Schii- 
ler, dann Nebenbuhler von D. Viola, und ein gerichteter Künstler, 
der den earraeeisehen Geschmack immer aufrecht erhielt. Sein T0- 
desjahr ist nicht bekannt.  
LOlISCll, Bildhauer aus Baden, erlernte die Anfangsgriincle der Hunst 
zu Carlsruhe unter Feodor, und bald verrleth er eine ungewöhn. 
liche Anlage; desswegen erhielt er euch reichliche Unterstützung 
und 1825 war er als badischer Pensionär zu seiner weiteren Aus- 
bildung bereits in Horn. In dem bezeicheten Jahre sendete er als 
Beweis seiner Fortschritte ein Basrelief ein, welches ein Baechanal 
vorstellt, und später modellirte er die Busten von J. Hoch, Ams- 
ler, Fuhr und Hempel. die durch ausserordentliclie Achnlichlggit 
und Leben sich auszeichnen. Später sah nian auf der Iiunstaus- 
stellung in Carlsruhe von ihm ein Basrelxef mit der Flucht in Aegyp- 
ten, worin er ein gründliches Studium der Natur und der alten 
Meister verräth. Die neuesten Bestrebungen des Künstlers kennen 
wir nicht. 1 
Luther, Georg, Formschneider, auf welchen _man ein Monogramm 
deutet, welches ngben der Jahrzah! 1522 auf emexp Tite_lblatte steht: 
Auslzgung der Epxsteln und Evangclxen etc. Lxnks 1st St. Peter,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.