Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Lodge - Megen
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1748893
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1754633
Meckenen  
Israel 
b) Die Anbetung der Magier. 
C) Die Kreuzigung. 
d) Der Tod der Maria. 
270) Ein Blatt mit sechs Darstellungen in Rundungen, eben so 
grosä wie die vorigen, und mit dem Namen Israhel be- 
zeic iiet. 
a) Die Geburt Christi.  
b) Die Beschneidung. 
c) Die Anbetung der Magier. 
(l) Die Reinigung. 
e) Der laleine Heiland stehend. 
f) Die heil. Jungfrau legt das Jesusliind in die Arme der hl. 
Anna. 
271) Ein ähnliches Blatt mit fünf Rundungen, je zu zwei Figu- 
ren. Die mittlere Dzirstellune ist die kleinere.  
272) Ein junger zur Rechten Sltlßätlßl" Mann, einer Dame gegen- 
, ubcr an der Fuiitaine. Hinter der Fontaiiie steht ein Sack- 
pfeifer. H. 2 Z. 2 L. Br. " Z. 2 L. Ein solcher von 
Heinecke erwähnter Abdruck isi. im Pariser Museum. 
275) Ein angesehener Mann im Begriffe eine Dame zu umarmen. 
Eeber beiden eine Bandrnlle. Ohne Namen. H. 5 Z. 211:, 
r. 2 Z. 2 L. Bartseh hat dieses Blwt unter die anon unen 
 zu reihen geglaubt.  L y 
272i) Ein Ritter mit dem Schilde in der Linken hiilt eine Dame 
zinLlileide, die einen Helm trägt. H. 54Z. 6 L., Br. 1'; Z. 
 Dieses Blatt ist vom Meister von 1 ÖÖ, No. 91. Israel 
 hat vielleicht die Copie iiiit der Banclrulle gefertigct. II. 
  
275) Verschiedene Ritter init den Frauen, nur der eine hat anstatt 
einer solchen zwei Falken, voraus gehen drei Hunde. H. 
47..gL., B1'.3Z.6L.   
276) Der Centaur von zwei lVIEirinern iibertviiltiget. Bartsch zählt 
dieses Blatt unter den anonymen Werken auf. Es ist nicht 
von Israel.    
277) Der Tod spielt mit dem Könige Schach, figurenreiche Com- . 
Position rechts stehen Geistliche, links Laien, tol. Die- 
ses Blatt, erinnert nicht an die Blätter Israel's, Bartsch reiht 
es daher unter die anonymen. 
278) Die Frau mit dem Helm, auf welchem ein wilder Mann an- 
gebracht ist. H. 5 Z. 6 L. , Br. [1 Z. 4 L.  
279) 
280) 
281) 
Zweifelhafte Blätter, die man aber dem Israel 
  beilegt. 
St. Peter auf einem Piedestal sitzend mit dem Schlüssel in 
der Linken und dem Buch in der anderen. Im Grunde eine 
gothische Capelle. H. 8 Z. 4 L., Br. 4 Z. 5 L. 
St. Johann der Evangelist, eine ähnliche Figur; der Adler 
auf dem Piedestal. 
Zeichnung einer Fontaine im gothischcn Geschmacke, in 
einem Hlosterhufe. H. 8 Z. 7 L., Br. 2 Z. 9 L. 
in 
Blätter 
einem dem Israel 
Geschmaclae. 
verwandten 
232)  594) verschiedene bildliche Darsßellungeq aus der Bibel, 
Folge von 25 Blättern, deren Qljlvef uaizb Hemecke -5Q 505m 
sollen. liarlsch sah nur 25. 5- 2 Z- 0 11-, BP. 1 Z, 9 L_ 
Naglerüs Künstler-Lax. Bd. VIII. 36 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.