Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Lodge - Megen
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1748893
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1749502
48 
Loos. 
LOPCZ 2 
Francesco. 
LOOS, Blumenmaler, der in der ersten Hälfte des vorigen Jahrhun- 
derts in Hamburg Ruf genoss. Er arbeitete in J. B. Monoyeß: 
Manier, doch war seine Färbung nicht so glänzend. Starb zu 
Hamburg 1750- 
LOOS de, Maler, der nach Descamps in Mecheln earbeitet hat. 
Er erwähnt von de Laos eines Altarbildes mit dem ieil. Xaver in 
der Jesuskirche daselbst. Die Lebenszeit bestimmt Descamps nicht. 
LOOS, Friedrich, Hupferstecher u.Lithograph zuWien, ein Künst- 
ler unsers Jahrhunderts, dessen Lebensverhältnisse wir nicht er- 
fahren kannten. Folgende Blätter sind sein Werk: 
1) Grosse Landschaft, nach J. v. Artois's Bild beim Grafen v, 
Lamberg, 1821, qu. roy. fol. Im ersten Drucke vor der 
 Schrift. Bei VVeigel 2 Thl.   
2) Eine andere Landschaft, nach demselben und in gleichem 
Besiti, gr. qu. fol. Ixn ersten Drucke a. l. 
3) Eine Landschaft, nach Ruysdael, in der k. Gallerie des 
Belvedcre, qu. fol. Im ersten Drucke vor der Schrift. 
4) Eine Landschaft, nach Sehödlberger, qu. fol. Im ersten 
Drucke vor der Schrift. 
5) Ansichten aus Mödling, Heft von 6 Blättern, 1321, qu. 3. 
7) Lithographirte Landschaften, nach Wynants, Ruysdael und 
A. v. der Neer, nach Bildern der Gallerie des Bar. v. Speck. 
LOOSC, 301131111 JGSCPII de, Maler aus Zele, bildete sich auf 
der Akademie der Künste in Gent, und hier erhielt er 1794 den 
ersten Preis nach dem Modelle. In Herreyifs Sebule aetztg ei- Seine 
Studien fort, die so glücklich ausfielen, dass er bereits zu Anfang 
unsers Jahrhunderts seinen Piuf als Bildnissmaler gegründet hatte. 
1m Jahre 1315 wurde er nach dem Haag berufen, um das Bildniss 
des Ritters v. Oesthuysen und seiner Gemahlin zu malen. Dann 
malte er ein Bild mit 16 Portraiten, die Feierlichkeit vorstellend, 
welche der Ritter veranstaltete, als er von Carl III. den Orden er- 
hielt. Für die Gemeinde von Appels malte er die Martcr der heil. 
Apollonia, die Marter der heil. Barbara für jene zu Luke, (andere 
Bilder für die Kirche zu Zele etc. Ein geschütztes, späteres Bild 
(1822) ist jenes in der Kirche zu Hamm, die Iiäufer und Verkäu- 
fer im Tempel vorstellend, in einem grossenßeniälde. Noch grös. 
ser (17  14 F.) ist daselbst sein Einzug Christi iu Jerusalem, des- 
 sen wir 1828 rühmlich erwähnt fanden. Loose gemesst überhaupt 
als l-listorienmaler einen ehrenvollen Ruf. Auch seine Bildnisse 
zeichnen sich durch Aehnlichkeit aus. 
J. de Loose wurde Professor an der Zeichnungsakademie zu St. 
Niclas in Ostflandern. Er beschäftigte sich auch mit der tlamiindi- 
sehen Literatur und Dichtkunst.  
Loose, F. und  s. Lose, 
LÜPCZ, ChPlSt0b3l, Maler aus Castilien, der aber in Portugal 
seinen Ruf gründete. Er war Schüler des grossen A. S. Coello, 
und später wurde er Hofmaler. Johann III. von Portugal. Lopez 
malte den König und das ganze k. Haus, und diese Bilder gefie- 
 len so wohl, dass Johann den Künstler in den Ritterstand erhob. 
1m Jahre 1570 starb er, 54 Jahre alt.  
L 
O 
P 
f 
Z 
nlän r 
222a 
Dr n 
L1 
 nc 
clis 
EO 
ä 
i, 
c M 
j 
B8 
ä 
in 
1 a. 
.113 
n 
3d 
Ä 
5: 
"Ä 
I 
Fn 
k 
a1: 
a 
eiir 
ia 
u, 
Be 
I" 
. (136 
a? 
f!) 
dt 
S 
cgie 
I
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.