Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Lodge - Megen
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1748893
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1752955
aiäligyitltli 
1165811146, 
ÄIÜQJSWIaI-len . 
393; 
Fiorillo IV- 172 nennt -de_u. Iiüxistlerwl); Mqsäügio,  Cecchi 
stach daS Bild ilßdbrAnuümiatä zu Florenzzi-Welcheä das Ober- 
 hagptfdsdlßekxätanbnde-ns mitieinzigen seiner BrüJexVm HedFüssen 
des Pabstes vorstellt. Lasirizpiifride XCW.     
ÜIRSCRUsWP-iidvßilfd;  Iiupfeüitechemsrund Zeioimerwder zu Cbomß 
  Loirdon lebteafiils Zeichner {wird seiner in Dug- 
-"1I-äa'le's "Mlmüasticumxänglicanmhßerwähnt. Ä-  " fV- F    
 Das Bildniss Idäs Biutektbvrsq Aane" der Sammlgng des Herzogs 
"V .1 von-Olialidoa. "711-"4  w    
Mascatdlßvuale: Zeichner "und vieileidlmt auch "Maleaü der? um 
ll- die'Mitte-5r1es' H. Jahrhuuvdeyrts iir-Rom le-btö.'b' PWir kennen von 
ihm folgendes Werk-w-     1' '        
Testa fätta in Roma alli Q5 di Febraio MDCXXXIVI. E data in 
        
5x1  stkzlh 537569111112, Aufzügewliiß a; dar; "i!    1  v? 
    frr-zh         
111215011,  In, Bildnissmaler, der um 1750 in Leizighsich Ruhm 
wirerwai-bfßvicßügsily behaupfetä ßwFrisdlm stnkölfäaicqiäilnm daäßileli- 
niss des Superintendehten,Wfiilkleikau-Hildesheim.-      1 
1635 
lYlascheliiyvAhißhg  ist wohl BineVPexson nntQAnt-ßnuvracnekp Im 
Cataloge der Sammlung des Grafen Sternber-gwllanelersnheid"ist ein 
lithographirtes _Blat!; mit den hqil. Marthg nach Mapatti. einepx 
1"f-Maschekßiugeschriäben,  1.   49-0!  'v  '  
MilSChCrinl, Ottaviano, lillaler und Baumeister vdnw Bologna, 
Schüler dpr Carracci, übte agfangs die Malerei, und_hatte hieriq 
 "nicht gemüheßUeblurYg' erlangt, afid 'er durchi seinEMßalereien in 
der Gallerie und in_de_x1 Logöri'liäy_ Vatilians bewies. Hi-eraufyvid- 
 "mete er sich der Baukunst, vidlleibht noch-dnitrgrösserizxlißliicke, 
was auch der Umstand lxeweiset, dass ihn, der PabstTzuvseinem Ar- 
chitekten  Kill". liess du-rchrihn inHBom das Ho- 
spital di S. Spiritblerbauen: iurulahredäöö- bßgänn unter seiner 
Leitung der Bau der Kirche St. Maria Trausportina, und ,zu den 
         
nungen. Diese drei Bauten sind in liulmfer geätzt. Sein Werk 
1 iät auch der {iäbstlithe Pallast düflVIc-lnte ÜdvhllxYm-it einer  
""lichen Sclnzcckenstiege. Er bauteidenrfallast des PrinzenS: Grace 
 (Monte della Pietil), die Iiirchen S. Salvator in Lauro u. a. rSeine 
laesten Werke sind der Pallas: uncbdie aßirche S. Spiri-Io.  Starb 
"um 1610 im _8O. Jahre.  " ß .1"     "l 
MSOlllnl, Simon, Bilähnuer von Carrara, dessen Pascoli, Vite 
 pitteriwatc. 17-50 II. 444; erwähnt. Er fertigte, in Rum austei- 
ner antiken Säule des Friedenatempels. die ricsenihafte Statue des 
Alexander Farncsg, im Pallaste dieser Familig; aufgestellt.  -Villa- 
mena hat diese Bildsäule, die gerade kein Meisterslück ist,- ge- 
Mbtochen.  1 -        
Maßhmsi  -Matten, Hupfersteeher von' Bei-gen. blühte um 
670, seine Lebensverhältnisse kennt man über "ißllt- Folgende 
läitter gehören ihm au:     w  ß  1  m 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.