Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Lodge - Megen
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1748893
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1752715
Martini , 
Tomaso. 
Nlarfinf , 
lknfoh". 
 Peter 
3'651 
Müfttifll, 'T0m8SO, Maler von Bivongi in Calnbriennwurdd 2689 
eboren und von F. Solimena in dexyliunstunterriehtet, Er malte 
' "gflänisäe und fliätorien; besonders gefielen seinellileinen Staffelei- 
bilder. Arbeiten: zu Neapel und in Boni.      
Ülßflilm,  Iinpfeiqätecher von "Drfaizoxiä, in, Holland, 1- wurde um 
1720 geboren, gchörpnber nicht zu Iden,vorziiglichetgri lrliiinstlern 
seines Faches. Er lebte" lauge Zeit inVI-Inxnburg, nach der Auf- 
___8'Cvhl'lf[ seiner Bliitteiyzu nrtheilen.        , 
"h 1) Das Bildniss'Moliere's, äm Tische schreihencL: ,D. llllartini 
 n_ Druzowa dcliueavit et isenlpsit, Hanib. 1751. 
  _2) Die Blätter in einer deutschen Ausgabe von Molierifs Wer- 
   ken. Hamburg 1752, theilweise mit den zusammenhängen- 
 den Buchstaben 1) M und: a D. B. (a Drazqwa Batavus) 
bezeichnet.     
    5) Drei Ansichten von Hamburg gegen die Elbe, roy. fol. 
 '14) Zwei läandschaften aus dem Cabinet Puullain, nach C. Lor- 
 _,I'1llD, l.    
" w) E) Bläiterium Gallerievverlae des Grafen von Briihl. 
Martim, Peter, "auch Miriciirns und Miricenyi genannt, Ku- 
pferstichhäiidl-er in Antwerpen, dessen wir hier! erwähnen, weil 
auf Blättern nach dem alten Breughel und nach enclern Stichen 
 ans dem Verlage des 11. Guck-nein. Mqllvgralllm-zstßhti. Auf? einem 
T Blatte mit Dian-a und Actäon nach F. Floris bedeuten d_ie Buchsta- 
ben  M E_(letztere verbunden) diesen DIai-tini.  
Märtlnla, Johann ChPIStOPlI, deii-ältere und der jüngere, Maler, 
lebten zu Anfang des vorigen.Jahrhunderts in Erfurt. Auch ein 
Jakob Wilhelm junior lebte dort. v"  
, ,   H „    
llTaftln-lp Peter Alnton, Zeiehner qnd-Hnpferstecher, wurde 1759 
_zu'Pax'!na geboren, kam aber gelir jujng; nach Paris, und machte 
  sich da bald durch seine schöne-m; yon Lebe: vollendeten, Blätter 
 nach Teniers bekannte Er arbeitete anclgi in London, denn gegen 
11uAusbruchzderßegqlutinn verließ er Paris, und jetzt führte er in 
London mehrere schätzbare Blätter außb Er arbeitete auch an einem 
Werke über die Theorie der Hupferstecherliunst, das aber nicht 
 zu Stande kein- _D_er Iiiinstlqrvetarb _uin 1800-    
  , : l) Die Vertreibung der Verkäufer aus denrTempel, nach Soli- 
 mena; är. fol.'      
 2) Die hei  Fßllltllß, nach Rembrandt, von Lehap vollendet, 
 ltl. fol.        
 5) Heliodor aus dem Tempel vertrieben, nachßlolimena, qu. 
 fol.     
 lt) Lucius Albinns überlässt den Vestalinnen seinen WVagen, 
 nach Pajou, fol. ,    
 5) Die Römer überfallen die Vejer im Tempel, rach- Pnjtm, 
 qu. fol. 
 Ö) Die Vergnügungen des Römern, nach Vernet, Vfol. 
  7) Die Rückkehr des Ulysses oder der Untergang der Freier 
PcnelopeNs, nach Monsiau. 1799, liol.  
8) Die sich begegnemlcn Auguren, nach S. Rosa, geätzt und 
 von Lebas. vollendet, fol.' 
g) Der Tod des General Illuntcalin, nach Watteau, qu. fol. 
 10) Die Hirten von Arkadien, 176g, bei Vermählung des Fürsten 
 von Parma, fol.  V  
Naglerls Künstler-Lear. Hd. VIII. 24
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.