Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Lodge - Megen
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1748893
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1752383
336 
Elarino , 
Domenico 
Marinus , 
Ignaz 
Gornelius. 
Diese, unä 1761 auch sein eigenes, welches in der Geschiedenis 
der vaderlandsche Schilderhuust duur. R. van Eynden etc. II. B1. 
B. 4 in Kupfer gestochen ist. Das von ihm gcxualte Bildniss der 
Dichterin S. M. van der Wilg stach Houbraclsen für ihr Werk, 
mit einem Verse von B. cle Bosch; doch der Dichterin geliel das 
Bild nicht, und D. Bruininx malte sie aufs neue. R. Vinkeles hat 
dieses Portrait gestochen. Dieses Beginnen der VVilg Verdruss un 
sern Künstler und er glaubte daher, sich vertheidigen zu müssen, 
in der Seläritlt unter den Titel: Opregt verhaal etc. Starb zwischen 
1775  7 - 
MGTIUO, DOYUCDICO dl; Maler zu Neapel, war Schüler des L. 
Ginrdano, dessen Gemälde er manchmal untermalte. Doch fertigte 
er Gemälde nach eigener Erfindung, deren man in St. Aquino sieht. 
Giurclano fand an seiner zarten Färbung besonderes Wohlgefallen. 
Starb in der Blüthe der Jahre um 1680. 
Marmoa Bietrofii: Architekt zu; Neapel, der mit Gio. Antonio 
Mozzetn arbeltete. Ihr Werk 1st neben anderen die berühmte 
Kirche S. Petrus ad Aram. Der Riss ist von Marino. Sie blühten 
im 18. Jahrhunderte. 
Marino, 
da 
San s 
Ballucci. 
Beiname von 
MQPlHOIII, A4 Maler, der sich um 1837 in 110m auFhielt. Er malt 
Landschaften mit Architektur, Wasserfällen, auch Marinen u. a. 
In dem bezeichneten Jahre sah man von seiner Hand gemalt eine 
Ansicht der Villa Madama zu liom, den Wasserfall des Velino bei 
Terni, die Ansicht des Anlo bei Subiacu und eine Marine.  
Marmus, Ignaz Gornelxus, Zeichner und Bupferstecher vnn Ant- 
werpen, dessen Geburtsjahr nicht genau bestimmt int. Einige las- 
sen ihn 1587 geboren werden, während Andere seine Geburt erst 
um 1626 setzen, was nach der ersteren Angabe seine Blüthczeit seyn 
müsste. Sein Todesjahr ist ebenfalls unbekannt, und somit sind 
seine Blätter das Deutlichste, was von ihm spricht! 
1) Die Flucht in Aegypten, nach P. P. Rubens. Ein Haupt- 
blett. H. 15 Z. Q L., Br. 16 Z. 10 L. Bei Weigel 2 Thlr. 
2) Die Wunder des heil. Franz Xaver, nach Rubens Bild für 
dre Jesuitenltirche in Antwerpen, jetzt im Belvedere zu Wien. 
H. 20 Z. 10 L., Br. 16 Z. 6 L. Bei Weigel 5 Thlr. 8 gr. 
3) Das Wunder des heil. Ignaz von Loyola, nach Rubens Bild 
aus der Jesuitenliirche zu Antwerpen, jetzt im Belvedere zu 
Wien, das Gegenstiicku H. 20 Z. g L., Br. 16 Z. 9 L. Bei 
Weigel 5 Thlr._8 gr. 
4) Die Anbetung der Hirten, nach Jordaens, der sich hier und 
seine Familie unter dem Bilde der bei]. Familie darstellte. 
Nectare et Ambrusia etc. H. 15 Z- 10 L., Br. 12 Z. 8 L. 
Es gibt Abdrücke mit "Mariuus" statt Illarinus, solche 
vor der Betouche, vor der Nr. 4 und mit dem cum privile- 
gio. Ein Abdruck mit dem Worte Mariuus bei Weigel 5 
Thln; dann ein iiusserst seltener Abdruck, weniger vollendet, 
mit den grosscn Strahlen um das Haupt des liindes, und 
nur drei Finger der Hand sichtbar, welche den Ilülmerkopb 
hält, auch mit dem Namen Mariuus, bei YVeigel 6 'l'hlr. 
Die Retouche veranstaltete Ivlarinus selbst. Im ersten Drucke
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.