Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Lodge - Megen
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1748893
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1749285
26 
Lombart, 
Pierre. 
sem Blatte steht auch ein Monogramm, welches den Kunst- 
händler P. Martini (Mericenys) bedeutet; gr. qu. fol. 
16) Zwei Stiere zum Opfer geführt. L. Lum., qu. fol. 
17) Die Iirenztrngung, figurenreiche Composition: Hier. Bos 
invent. L. Loinb. restituit  Th. Galle excuiL, qu. fol. 
18) Die Charitas von Kindern umgeben: L. Suavius, fol. 
19) Die Grablegung Christi, mit 11 lateinischen Versen. Lamb- 
Suavius fec. 15.14, qu. fol. 
20) Die Erweckung des Lazarus. Lamb. Loinbard inven. H. 
Cock exc., gr. qu. fbl. 
21) Ein Christuskopt" in Profil: Jhesus Christus Salvator mundi, 
Suavius 155g, 4. 
22) Derselbe Gegenstand: Effigies D. Jhes. Christi. Filii. Dei 
et Salvatoris Mundi MDILV. (1554). Von Suavius gestochen, 
11.. Das Gegenstück ist wohl der Iiopf der [Vlaria in Profil: 
Ecce abhinc beatamine dicent etc. Ohne Namgn, .1. 
23) Die heil. Margaretha, von Suavius, 12. 
24) _ 27) Die vier Cardinaltugenden, _von Suavius, 8. 
23)  29) Zwei Musen, stehende WßlbllChG Figuren in Nischen, 
(i. Selten. 
50) Die Abnehinung vom Iireuze: Lamb. Lomb., fol. 
51) Rundes Medaillen mit Brustbild und der Umschrift: Divus 
 Augustus et Nero Claudias Imperator Rom. Unten in der 
Mitte: 1555, Suavius. Durchmesser 5 Z. 4 L. Dieses Blau; 
könnte zu der oben N0. 14 erwähnten Sammlung gehören. 
52) Thomas Pliilologus Ravennas. An. 1260. IYIit Suavius Na- 
men, 8. Selten. 
55) ßalthasar Schetus, D. in Hoobocken 1561. Büste von Sua- 
vius, 8. 
5d) Melchior Schets: aetatis suae_57 N0. 54. Von Suavius, 3. 
55) Anna a Stralen, MClCll. Seheti S. Conjus, aetatis 31, 1554. 
Von Suavius, 8. 
36) Gaspar Schetus, Corvinus.   
37) Bildniss ohne Namen, wahrscheinlich M. Pcrez, 1555. 
38) Vrsula Lopes M. Pei-ez comux.   
39) Michael Angelus Bonarotus, Nubilis florentinus. Anno 
aet. LXXI. 
 Diese Bildnisse von Suavius sind in Rundungen, 3. 
40) Medaillen mit zwei Bildnissen und der Schrift: Piogeriua la 
Strenge, et Dorothee axor sua. Oval, 12, 
Lombart, Pierre, Kupferstecher, wurde 1613 zu Paris geboren, 
und S. Vouet ertheilte ihm Unterricht in der Zeichnung. Wer ihn 
den Grabstichel führen gelehrt, ist unbekannt, man zählt ihn aber 
zu den _guten Steehern seiner Zeit. Er lebte lange in London, wo 
ihn besonders die Buchhändler beschäftigten, und den meisten Bei- 
fall erwarben ihm seine Bildnisse, die indessen nicht von Härte 
frei sind. Sie sind mit einem Monogramme bezeichnet, dessen 
sich auch andere Künstler bedienten, doch ist die Manier dersel. 
ben nicht so kalt, als jene von Lombart. 
In der letzteren Zeit seines Lebens kehrte er nach Frankreich 
zurück, wa er 1682 starb. Von seinen Blättern erwähnen wir: 
1) Die Anbetung der Hirten , nach N. Poussin. 
z) Maria auf dem Throne mit dem Jesuskinde, nach H. Car- 
racci. 
5) Der Engel erscheint Joseph im Traume, nach Champagne. 
4) Christus am Kreuze, nach demselben.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.