Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Lodge - Megen
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1748893
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1750918
MagnllS , 
N13  l 
Jacques 
OtC. 
189 
Bewegung. Er fasst die Natur mit charakteristischer VVahrheit auf, 
in ihrer edlen Form, und alles dieses bewerkstelliget er mit grus- 
ser Leichtigkeit und Sicherheit. Seine Färbung ist. wahr und kräf- 
tig, und man riilimi. seine llunst im Farbenauftrnge eben so sehr, 
als in bestimmter Charakterisirung und Belebung der Gestalten, 
1m Jahre 1357 wurde Magnus zu Berlin unter die Zahl der Mit- 
glieder der k. Akademie aufgenommen.  
NIÜgYlUS; A-y k. preussischer Ingenieurliauptmann, gegenwärtig in 
Stettin, muss auch als Maler geriihmt werden. Er malt Seestiicke in 
Oel und Aquarell. lWIan sah auf den Berliner Iixmstausslellizngen 
Bilder von seiner Hund; 1858 einen Hafen mit mehreren Schiilen. 
eine Winterlandschaft mit Seehafen, und ein Bild der bewegten 
See.  
Nlagny , 
N4 
S. Magni. 
Mahas , 
nennt Ticozzi 
die Künstler 
Maes. 
Maheux, JüCqüCS, Zeichner und Hupferstecher in Schwarzkunst, 
der um 1690 in Paris arbeitete. Füssly sagt, dass divser Künstler 
um 1687 ein Bildniss des Bischofs n'en Scnes, des L. A. Aubert 
de Villa  Seüini in Schwarzkunst gestochen habe, und R. Weigel 
(Catalug Nu. 7479) nennt ein eben so schönes als sgltenes Blatt 
aus Sir Th. Lloyds und Ottlefs Sammlung: 
1) St. Ilieronymxms, nach G. Bibvra il Spagnoletto. Profert de 
Tlxesaura sua Noua et vetera. Math. 13. Il tire de son 
lhresur des Choses Nuuuelles et anciennes. Matlx. 15. Peint 
par lcspagnollet et gravö par Ja. Maheux. A Paris chez 
 Andran rue St. Jacques au 2 pilliers dor avec priuil. H. 
 114 Z. 2  Br. g Z. 10 L. Bei Weigel 5 Thl. 16 gr. 
Malllel, DOTÜIÜIQUC; Hunstliebhaher, der nach Basan 1676 zu 
Versailles geboren wurde. Sylvestrc ertheilte ihm Unterricht in der 
Zcichcnlaunst, und dann sull er kleine Landschaften leicht und 
geistreich geiitzt haben. 
Dann spricht Basan auch von einem J. D. Mahieu, der als 
Dilettant ebenfalls verschiedene Landschaften radirt hat. Diese bei- 
den Dilettanten sind doch wahrscheinlich Eine Person, und fast; 
möchten wir glauben, dass Mahieu der richtige Name sei. Von 
letzterem werden im französischen Cabinet im Dilettantenbandß 
Blätter aufbewahrt. 
Mahieu , 
Artikel. 
oßigen 
den 
Mahrenholz, lVicdaiHeur, der um 1742 am Hofe von Braunschweig- 
Lüneburg arbeitete. Auf seinen Werken steht der Buchstabe M. 
0 
nlahu; Maler, der um 16-15 Iiiichensutiicke malte, wie Fiissly be- 
hauptet. Mit dem folgenden ist er wohl kaum Eine Person. 
lwühllß, WTilhelm, Maler von Brüssel; machte sich um 1500 durch 
Bildnisse einen riihmlichen Namen- 
Mahy, Jacques RTaric Hippolyte Baron von Cormerä, 
wurde 1803 zu Paris geboren, und Girodet unterrichtete ihn in
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.