Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Lodge - Megen
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1748893
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1750746
172 
Maennl , 
Jakob. 
sich fortan mit grosser Verehrung anschloss. Er nahm auch die 
Grundsätze dieses Meisters in sich auf, und die Werke, die 
er von jener Zeit an lieferte, sind daher im Styl dieses hoch- 
geachteten Malers gefertiget. Maella nahm von Stufe zu Stufe 
an Vollkommenheit zu, und daher fehlten ihm auch Ehrenstellen 
nicht. Er wlvurde Cammermaler des Iiünigs, als welcher er aber 
schon um 1770 starb, Im neuen Pallaste zu Madrid malte er 1760 
eine Glurie in Fresco; andere seiner Bilder kamen in den Pallast 
de Prado, in die Kirche des heil. Franz, in die Cathedrale von 
'l'oledo, in das Kloster St. Pascal zu Aranjuez, in die Kirche S. 
Carlo auf der Insel Leun u. s. w. In der Colle iatlsirche zu S- 
lldefonso sind Fresken von seiner Hand. P. Bomielli stach nach 
ihm die von den Indianern verehrte Heilige, 1761. 
Maelllll, Jaküb, Kupferstecher in schwarzer Manier, wurde 1695 
in Wien geboren, und in dieser Stadt übte er auch seine Kunst. 
Sein Name knüpft sich an ein wichtiges Unternehmen des k. k. 
Gallerieinspektors Lauch, der die Gemälde der ihm anvertrauten 
Gallerie im Iiupterstich bekannt machen wollte. Dreissig Platten 
brachte er zu Stande, von diesen aber erschienen nur 11 zur Leb- 
zeit des Künstlers. Die Herausgabe der andern Blätter erfolgte 
erst nach dessen Tod, aber der Erfolg war so wenig günstig, da 
er selbst vom Hofe ohne Beistand gelassen wurde, dass die Er- 
ben MaennPs die Platten zerschnitten haben sollen, um sie als al- 
tes Kupfer zu verwerthen. Die Blätter sind mit Sorgfalt behandelt 
 und in ansehnlichem Formate. Das Werk hat keinen Titel, als 
dieser gilt aber das Bildniss des Kaisers Carl VI. Die ganze Folge 
ist äusserst selten und eben desswegen wenig bekannt. Mnriette 
besass alle 51 Blätter, folgenden Inhalts: 
1) Der Leichnam Christi im Grabe von einem Engel unterstützt, 
nach Palma jun. 
2) Die heil. Jungfrau mit dem Rinde auf demSchoosse liebko- 
set den kleinen Johannes, nach van Dyck. 
5) Die hüssende Magdalena. deren Salbenbiichse ein Engel 
hält, nach Correggiß. 
4) St. Franz im Gebet, nach G. Bassano. 
5) St. Clara im Gebet, das Gegenstück. 
Ö) Der reuige Petrus, nach J. Ribera. 
7) Die Marter des heil. Bartoloznäus , nach L. Giordano. 
8) Christus im Oelgarten mit einem Engel, nach Carravaggio. 
g) Venus betrachtet sich im Spiegel, den ein Amoret hält, 
nach Titian. 
m) Judith tritt aus dem Zelte des Holofernes, nach P. Veronese. 
11) Christus als Knabe unter den Schrittgelehrten, nach Spag- 
nolet. 
12) Samson und die Philister] grosses Blatt nach van Dyck. 
15) Der leidende Heiland mit dem Rohre, Halbfigur, nach 
Titian. 
 14) Die Sehmerzensmutter, Halbligur, nach demselben. 
15) Der Philosoph im Nachdenken über einen Todteilliopf, nach 
L- Giordano. 
I6) Der Geometer mit dem Buche, Halbfigur, nach demselben. 
17) St. Margaretha mit dem besiegten Drachen, nach Rafael. 
18) 'I'obias erhält das Gesicht wieder, Halbligur, nach Carra- 
vaggio. 
19) Christus von Judas geküsst, nach Manfredi.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.