Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Lodge - Megen
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1748893
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1750654
Ma chera , 
Ferdinand. 
Dlachuca , 
Pedro. 
163 
und wurde mit der vierten Lieferung "im Verlaufe des Jahres 1824 
heendigt. Peter Bohmanlfs Erben ubernahmen Qxe vollständige 
Herausgabe, denen Machen das Werk als freles Elgenthum über- 
liess. Zugleich vereineen sxch Bohmens {alentvolle Künstler zur 
Fortsetzung dieses Natlonalwerkes, _d1e du: Bllder entwarfen und 
selbst Iithograplnirtenm. Es sind m fheger Geschlchte Böhmens vor- 
treffliche Compositionen von J. Fuhnch, L. Friese, J. Warter, 
W, Markowsky, W. Mannes, von unserm Künstler und von an. 
dem, grösstentheils von ihnen selbst lxthographirt, qu. fol, 
Machera, Ferdinand, Maler zu Lyon, fler aber 1776 zu Döle 
geboren wurde. A. Devosgq wa_r sqm 1VI'e1ste_x-,_ und die Werke, 
welche er lieferte, bestehen m Bxldmssen xn Munatur und Aquarell. 
Machetti, Alexander, Iiupferstecher, der um 1795 arbeitete, 
do_ch wissen wir nicht, wie lange. Von seinen Werken kennen 
wxr: 
1) Der heil. Berphard von Ophyda predigt vor mehreren Car- 
dinälen, 1790, fol. 
2) Etliche Büsten. 
ZBIIObiÜ, Maler, den Vasari unter die Schüler des 
zählt.  Lebte um 1470. 
Machiavelli , 
B. Gozzoli 
Machiavelli, Elisabeth, eine 
bei L. Mattioli. Sie zeichnete 
Kupfer. Dieses um 1750. 
Künstlerin von Bologna, lernte 
mit der Feder und ätzte auch in 
MüßhiaVßni, Giaßßmü, Kupferstecher, der um 1790 arbeitete. 
Blätter von seiner Hand sind in der 
1) Histoire de Part Par dhgincourt, in dem Theile über Ma- 
lerei. 
2) Eine hacchanalische Scene, gr. 8. Leicht radirt. 
Machietti , 
s. Macchetti. 
Machuca, Jllan Fernandez, Maler und Baumeister von Sevilla, 
der um 1665 in Granada arbeitete. Er ahmte Rafael nach, und 
nach Velasco, der an seiner Stelle (unter P. de Maya) etwas mm- 
fus ist, war er ein grosser Künstler, aber er ist kaum Eine Per- 
son mit dem unten folgenden Architekten Machuca. 
Maßhllßü, Architekt, dessen Milizzia erwähnt, ohne seine näheren 
Verhältnisse zu bestimmen. Sein Werk ist die schöne Hauptfaeade 
im Hofe des k. Pallastes zu Granada,_ die in jonischer und dori- 
scher Ordnung prangt. Er war ßaumeisterßarl  und_wir möch- 
ten fast glauben, dass Velascnlmxt dein obigen hnnstler in so ferne 
eine Verwechslung begangen, dass er jenen zum Architekten machte, 
während er diesen Künstler gemeint hat. S. den folgenden Ar- 
tikel. 
Machuca, PGdTO, Maler, Bildhauer und Architekt, der zur Zeit 
Carl V. in Spanien lebte. Die Nachrichten über diesen Künstler 
sind etwas verwirrt, oder es scheint fast, dass der Obige mit ihm 
Eine Person ist. Einige glauben, er habe sich in Italien gebildet; 
Andere meinen, er hätte seine künstlerische Bildung m Grgnada 
'11 5
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.