Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Lodge - Megen
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1748893
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1749128
Loir, 
Nicolaus. 
undö dIem Privileginm. H. 8 Z. 2 L. mit dem Rand, Br. 6 
Z. . 
Im zweiten Drucke liest man: Inueni quem diligit anima 
mea, und die Adresse Marietteü. 
15) Das Jesuskind mit Kreuz und Dornenkrone, im Himmel 
Gott Vater: Haec requies mea etc. Mit dem Namen. H. 
10 Z. 5 L. mit dem Rand, Br. 14 Z. 7 L. 
Im ersten Drucke vor Mariette's Adresse, und selten; im 
zweiten mit derselben; im dritten fehlt die Adresse, doch 
sieht man einige Spuren. 
16) Cleobis und Biton. N. Loyr Pinxit. Sculn; ein sehr schö- 
nes und seltenes Blatt. H. 15 Z. 2 L. mit dem Rand, Br. 
17 Z. 9 L.  
Die reinen, ersten Aetzdriicke sind sehr selten. H. 15 Z. 
4 L., Br. 18 Z. Die zweiten haben obige Schrift, auf den 
dritten liest man auch: A Paris Ches Pierre lYIariette; auf 
den vierten ist diese Adresse weggenommen, nicht ohne Spu- 
ren zu hinterlassen. 
17) Aurora mit der Fackel, dabei ein bärtiger Repräsentant der 
Winde. Oval, ohne Namen. H. 7 Z. g L., Br. g Z. 7 L. 
18)  25) Allegorische Figuren auf Wolken, Folge von 6 Blät- 
tern, ohne Zeichen. H. 4 Z. 9 L. - 5 Z., Br. 6 Z. Z5 L. 
bis 8 Z. 
a) Phöbus auf dem Wagen. 
b) Diana betrachtet den schlafenden Enclymion. 
c) Venus mit Fiillhorn und Keule von Amoren umgeben. 
d) Pomona und drei Amore mit dem Blumenkorh. 
e) Eine weibliche Gestalt mit Blumenbouquet von drei Liebes- 
göttern umgeben. 
f) Eine weibliche Figur von zwei Genien begleitet. 
24)  29) Die drei Amore auf Wolken, Folge von 6 Blättern. 
H. 6 Z. mit dem 2 L. breiten Rand, Br. 3 Z. 1  5 L. 
Es gibt erste Abdrücke vor den Nummern und vor der 
Adresse Mariettds, bezeichnet: N. Loir In. et fecit  et 
ex._Cum. pri. Reg. Diese Abdrücke sind selten. 
Die zweiten haben Nummern und die obige Adresse. Links 
steht: N. L. In. f.; rechts C. P. B.   
50) Juyiter als Satyr bei der schlafenden Antxope, mit dem Na- 
men. H. 6 Z. 4 L., Br. Ö Z. 9 L. 
51) Diana schineichelt dem Hunde, rechts eine Nymphe mit der 
Lanze, ohne Namen. H. 4 Z. 10 L., Br. 6 Z. 4 L. 
32) Diana mit den Nymphen von Aktion überrascht, mit dem 
Namen. H. 6 Z. 10 L. mit dem Rand, Br. 3 Z. 1 L. 
55) Venus und Adonis in einer G-ebir slandschaft, mit dem Na- 
lnen- H. 6 Z. 5 L. mit dem Rand, Br. 8 Z. 3 L. 
Die ersten, seltenen Abdrücke sind bezeichnet: N. Loir 
In- fäl fecit  et ex. Cu. P. H. 
Die_zvveiten: N. Loir In. et fe., und in der Mitte die 
Inschrift: Amour de Venus et düädonis, ä Paris chez P. 
Mariette. 
54) Dido sterbend von zweien ihrer Frauen unterstiizt. H. 4 Z. 
6 L. mit dem Rand, Br. 8 Z. g L.  
Die ersten Abdrücke mit: N. Loir In. et. fe.  Cu. P. B. 
 Die zweiten: N. Loir In. et feeit, in der Mitte: M05; de 
Didon etc., chez Mariette. Später wurde diese Adresse weg- 
genommen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.