Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Lodge - Megen
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1748893
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1750287
126 
Luismann. 
Luna , 
Ein späterer 
rühmt. 
Luis 
de 
VaLdivieso 
malte 
Tapeten , 
die 
Pacheco 
Luismon , 
C. Eismann. 
Ißuja, Catharina, Künstlerin zu Hanau. -Sie lithographirte 1857 
für die lith. Anstalt des W. Iiuhl: La viergc de la maison (PAlbe, 
nach Rafael. 
Lukas , 
s. Lucas. 
Lukü, Cünrad, Siegelschneider und Goldarbciter, der um 1325 in 
Regensburg lebte. Damals lebte auch ein gleicher Künstler, Ul- 
rich Ebber, und diese beiden wurden bei vorkommenden Fällen 
um den Werth und die Aechtheit der in den Siegeln befindlichen 
Bildnissen und Aufächriftcn aus dem Verhältnisse der Geschichte be- 
fragt. S. ZirngibePs Abh. über den Exemptiuns-Prozess des Stiftes 
St. Emerau ä. 46 und 47. 
Lulmo , 
s. Lolmo. 
LUlmüS, Bartolome, Hupferstecher, dessen Lebensverhältnisse 
unbekannt sind. Auch Weiss man nicht, ob er zur italienischen 
Familie der Olmi gehöre, so dass er seinen Namen in Lulmius, 
Lulmeus und Lulmus latinisirt haben könnte. Bartsch, P. gr. XV. 
p. 553, kennt nur ein einziges Blatt von Lulmus, und er glaubt, 
dass der Hiinstler auch nicht viel gefertiget haben diirfte. 
1) Christus am Kreuze, links die heil. Jungfrau in Thränen, 
hinter ihr Nikodemus. Rechts steht Johannes und hinter ihm 
ein Bewaffneter mit dem Schilde. Die Magdalena kniet am 
 Fasse des Kreuzes. Links unten steht: BARTOLODIIEUS 
LULMÜS BRIX.  1576. Dieses ist eine Copie von C. 
God's Stich nach J. Clovio 1568. H. 11 Z. 10 L., Br. 9 Z. 
5 L. Diese Composition hat auch J. Sadeler gestochen, ohne 
Nilsodemus und Joseph von Arimathia. 
Das Blatt von Lulmus hat grosse Aehnlichkeit mit dem 
folgenden, und daraus schliesst Bartsch, dass Lulmus und 
Bartulomeo da Brescia Eine Person sei, 
2) Die Iireuzahnehmung, Maria am Fusse des Kreuzes mit dem 
Heiland auf dem Schoosse, links Magdalena, rechts Johan- 
nes, Joseph von Arirnathia und Nicodemus. Links oben 
steht auch: BAR. Brix. F. 65 (1565). H. g Z. 5 L., Br. 6 
 Z. 8 L.  
3) Christus am Kreuze zwischen den Mördern; in Robert Du- 
mcsniPs Catalog als ein dem Verfasser des Peintre graveur 
unbekanntes Blatt. 
Lllllil, FPEIIICGSCO dclla, Architekt zu Florenz, zur Zeit des 
Ph. Bruneldschi, dessen Freundschaft er genoss. Als Künstler 
scheint er nicht gross, da er einmal gerade den Fehler naehahmte, 
den irgend ein berühmtes Gebäude hatte. Vasari erzählt diese Ge- 
schichte. 
Luna, C-g Malep, der umhin)? in Prag lobte. A. Birckhardt stach 
 nach semer Zexchnung die lurchc und das Marieubild agf. dem 
weissen Berge.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.