Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Lodge - Megen
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1748893
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1750197
Luffoli, 
Blarin. 
Giovzmni 
Lugardon. 
117 
Die bei]. Jungfrau mit dem sie licbkosenden liainde, nach 
L. da Vinci. 
Der ungläubige 'l'homas, halbe Figur, nach Giordauo, gr. 
qu. fol. 
Lußoh; GiÜVanni Maria; Maler von Pesaro, war Schüler des 
S. Canlarini, dessen Schule seine Werke vcrrathen. Solche sind 
besonders in Pesaru, in den Kirchen St. Joseph's und Antonäs. 
Luifoli arbeitete gegen 1080.  
Luft, Gerhard, Glasmaler, der gegen Ende des 16. Jahrhunderts 
in Runen sich niederliess. Er malte die Kapelle des "Saints Morls" 
auf dem Kirchhofe des HÖLcI-IJReu. Die gegen den Kirchhof zu 
stehenden Fenster werden gelobt. 
Lugano, Sebastian  Architekt, der zu Anfang des 16. Jahr- 
hunderts lebte. Er fertigte ein lYlmlcll zur Iilrclxe St. Giustina zu 
Padua, dessen Ausführung aber allzu kostspielig gefunden wurde. 
LUgÜÜÜ, ThOmilS V0", Bildhauer, der auch untef dem Namen 
Tummaso Lombardo bekannt ist. Vasari sagt von 1_lnu, dnss_er 
Figuren von so schöner Form, Hnllnzlg und Manier gea_rbe1_let 
habe, dass sie neben nllcn andern schönen Stundfxilflern , du: sxch 
zu Venedig Jmüxädena ätehän däiffennFvln der BIbIlQÜhOISLIWFOIä St. 
Marcus zu ene i sm se r scmne .1_vuren von semer an  
E: war Sansoviläfs Schüler, und um Li520 füllt seine Blüthezcit. 
Lugano: ViÜCÜÜZiÜ , Maler von Udixle, den Rudom rühmt, bev 
suuders wegen cincs Altarbildes des huil. Anton in alle Grazie am 
Udine. 
Man hat Spuren seiner Thätigkeit von 1589  1619 
Lugar: B-s Architekt, ein Künstlers unsers Jahrhunderts, der uns 
durch folgende Werke bekannt ist: 
Architectural sketches of cottages, rural dvvellings ancl villas 
etc. 13 Blätter in Aquatixata. 
The country gentlematfs architect, containing a Variety of 
desigus of farmhouscs und ihrmyurds of dißerent magnitudcs 
etc. 21 Blätter, 4.  
Lugßrdßn , Maler von Genf, ein riihmlieh erwähnter Künstler, suchte 
 sich anfänglich nach französischen Mustern zu bilden, wie die 
Bilder zeigen, die aus seiner ersten Zeit übrig sind. Diese sind 
indessen mit den spätem nicht zu vergleichen, da sie ausser der 
currelsten Zeichnung und der guten Färbung wenig Werth haben, 
weil aller Ausdruck der Manier erlag. Sein erstes grusses Bild, 
BonivarcPs Befreiung aus dem Gefiingniss von Chillon durch die 
Berner und Genfer, war voll DavidÄscher Gezwuxigenheit. Im Jahre 
1826 ging er endlich nach Ruin, und da malte er mehrere Bilder, 
lIl denen man seine gänzliche künstlerische Umgestaltung und Er- 
hebung auf die erfreulichste Weise bemerkte. Dazu gehöret die 
Erstürmung des Schlosses Hossberg, ein Bild, in welchem Compu- 
sitiun und Ausdruck besonders meisterlich sind; überall ist currehte, 
einfache Zeichnung, überall Harmonie, lwiiltige Wirkung im C0- 
lurit und llelldunke]. Su wurde dieses Bild im liunstblatte gßfilllml. 
"Hd nur könnte man Radeln, dass die bei Nlundlicht vorgehende 
Handlung zu hell gehalten ist. Ein vorzügliches Bild ist auch 1e-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.