Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Keyser - Lodewyck
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1743018
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1743758
64 
Klinghnmmcr. 
Klö clier , 
1) Zietheu vor äem Könige sitzend, Copic nach Chodowvieclsy. 
2) Bildniss des Buchhändlers Raspe, in Funzeumaxxier. 
3) Jenes von Hastings, nach A. Ii. von Imhuf, in Punzenxnanier. 
4) Maximilian Stoll, berühmter Arzt; für Wittwerk Archiv der 
Gesch, der Arzneikunde. 
Hlinghammer, Medailleur, der um 1'765 im Dienste des Herzogs 
von Weimar stand. Er bezeichnete seine Werke mit dem Buchsta- 
ben Ii. oder mit H. L.  
Iillngnßr, Johann GOttlOl), Blumen- und Decorationslnaler, der 
1756 in Dresden geboren wurde. Er besuchte die Akademie seiner 
Vaterstadt, genoss dann noch den speziellen Unterricht des Prof. 
Schenau, und erlangte auf solche Weise den Ruf eines geschieh- 
ten Malers in Oel und Fresco. Im Jahre 1815 starb er, mit dein 
Titel eines Hofmarschallamts-Fresco- und Decoratitins-Malers. 
In der bekannten Portraitsamrnlung des sächsischen klofmalers C. 
Vogel ist sein Bildniss, 1315 von Vogel gezeichnet. 
Man hat von ihm auch zwei radirte Landschaften. 
1) Landschaft mit einer grossen Bauernhütte, vorn zwei Reisende. 
2) Landschaft, 1775. 
HllDgStBdt, G. G1, Miniaturnialer von Riga in Liefland, aus eine: 
guten Familie entsprossen, fing erst im 35, Jahre an, sich mit Eifei 
der Kunst zu widmen, da er schon im fünften Jahre in Kriegsdienste 
getreten war. Er-malte Historien und Genrestiicke fiir Tabaksdol 
sen; viele seiner Gemälde aber sind unzuchtige Darstellungen 
Diese seine Bilder sind in artistischer Hinsicht schätzbar und vor 
charakteristischem Ausdruck. 
Iiliugstedt arbeitete zu Paris, und da starb er auch in misslicher 
Umständen, 1754 im 77. Jahre. 
Hlinliowström, Friedrich von, Lilhßgraph, der um 1321 i; 
Wien lebte. Seine näheren Verhältnisse konnten wir nicht erfahren 
HllIlSky; Jühalln Gütlifflßd, Architekt, wurde 1765 zu Neustad 
bei Dresden geboren, und auf der Akademie dieser Stadt hätte e 
sich der Bildhauerkuxist gewidmet, wenn nicht Umstände es gefiig 
hätten, dass er die Baukunst ergriff. Krubsacius war hierin sei: 
Meister, und nachdem sich der Künstler in Prag einige Zeit al 
Zeichemneister aufgehalten hatte, begab er sich 1'295 nach Rom 
In Italien brachte er bis zum Jahre 1795 zu, worauf er nach Deutsch 
land zurückliehrte, wo er auf mannichfaltige Weise bethätiget war 
und noch 1827 als Baurath in Ulm lebte. Dieser liiinstler fertigt 
viele architektonische und andere Zeichnungen, namentlich auch in 
Verzierungsfaiche. Haldenwang stach nach ihm und lWIechau da 
Monument auf Schiller.  
Dann hat man von ihm einen Versuch über die Harmonie de 
Gebäude zu den Landschaften, mit 5 Kupfer-n in Aquatinta, fol. 
Hllpfßl, Carl Jakob, Maler von Hönigsstein, erwarb sich an de 
Manufaktur in Meissen mit seinen Schmelzmalereien Beifall. Star 
gegen das Ende des vorigen Jahrhunderts. 
Block, Cornelis, s. Claas, Cloeck und Cock. 
Rlöcker, David, nicht Klöckner, M31", dass",  sehe 
unter Ehrenstrahl erwähnt haben, da der Iiiinstler, in den Ade" 
stand erhoben, sich Idlöcker von Ehrenstrahl genannt hat. Wir ei 
wähnen hier seiner, weil sich unter dem Namen lilöcher ßlätte
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.