Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Keyser - Lodewyck
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1743018
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1748321
Ligari , 
Cäsar. 
Lignon, 
Etienne 
Frädäric. 
521 
Llgüfl, cälSar, Maler, Sohn des Obigen, wurde 1716 zu Mailand 
geboren, und in Venedxg von J. B. Pittoni in der Malerei unter- 
richtet. Hierauf stand er den? Vater hülfreich zur Seite, erreichte 
aber den Ruf des letzteren mcht. Er erhob sich etwas über das 
Mittelmässige. 
Lebte noch 1755- 
Seine Schwester Victvria malte ebenfalls, aber mit noch gerin- 
 gerer Kunst.  
Ligari, AIIgGIO, Maler 211 Mailanä,  Künstler 11115315 Jahphun- 
derts, von dessen nähern Umständen wu: nxehts erfahren konnten. 
Ligario, s. Ligari. 
Li er Iiu ferstecher, der in der zweiten Hälfte des vori en  
5 9 P_     g Jahr 
hupderts m FrankIrexch afbeneee, und noch zufinlang des unsern. 
Wu- haben von xhrn Blyatter m Creyon-Man1er._ Dann hatte er 
Arlnthexä aglnftr: ließcfrdes yoyage pxtt. de 1' EsPmgne, und auch 
fo gen e a er sm von um: 
1) La rose choisie, nach Le Prince. ' 
2) Uepagneul favori, nach demselben. 
5) Ifamuur corrigö nach J. B. Huet. 
4) äauliergere cheri: nach demselben; rothe und schwarze Ab- 
ruc se. 
5) - 8) Die vier Jahreszeiten, 4 BL, nach Huet; roth und 
schwarz. 
g) äifeiäme Ifandschaft mit einer Meierei, nach Pillement. Far- 
en ruc a. 
LightfOOt, William, Maler und Kupferstecher, wurde nm 1640 in 
England geboren, ist aber nach seinen Lebensverhältnissen unbe- 
kannti Er stach verschiedene Blättert die sich durch Neuigkeit 
der Behandlung empfehlen. In einigenMadonnen ist er nicht hin- 
ter Wierx zurückgeblieben. Walnole meint, dieses sei jener Lig- 
foot, der unter Carl II. Landschaften und Architektur malte. 
Ligli (IJiPiOS), Ventura, Maler, der in der zweiten Hälfte des 
17. Jahrhunderts in Spanien lebte. Er stnclirte in Italien unter 
Giordano, und nach seiner. Heinikunft laeschäftigte ihn der Herzog 
von Bejar. Im Pallaste dieses seines Gonners malte er Schlachten 
u. a. auf die nasse Wand. 
Ligne, Prinz 611313165 (18, Kunstliebhaber nndö Besitner einer 
 1, ten Iiu ferstichsammlung hat um 178 w semem Yer- 
giisuggäiimeiii: Folge? von sechs Blättcirn gcätzt, unter dem Titel: 
ßecueil de Sig yaysages. Premier essai d'un amateur, lil, qu. fol. 
Ligny, Franz de, s. Deligny.  
Lignßn: Etiennß Frädäriß; berühmter Kupferstecher, wurde 
1731 zu Paris geboren, und Morel machte ihn mit den Grundsätzen 
seiner Kunst vertraut. Mit Talept begabt, machte er bald dxe er. 
frßulichsteq Fortschritte , und vne_ sehr; cfr nach und: nach an_VO]1_ 
kommenhelt gewann, beweisetfalnq. ßexhe von Suchen! äxe zu 
den bester; Erzeugnissen der franzgsxscheru Chalkograplrue gezählt 
{werden muSSßn- Mehrere semer_B1utter_s1nd musterhaft, sowohl 
m Erfassung des Vorbxldes, als m technxschet Behandlung,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.