Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Keyser - Lodewyck
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1743018
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1748129
Lianori , 
Pietro. 
Liberal , 
Georg. 
501 
Die Nymphe mit dem Satyr am Fusse des Baumes in ver- 
liebter Stellung. Amor scheint die Liebe anzufeucrn. Rechts 
vorn ist ein leeres Täfelchen, Das Gegenstück zum obigen, 
in gleicher Grösse.  
LIHIIOTI, PIGITO, auch Pietro di Giovanni, Maler von B0- 
logna, der sich auf Gemälden Petrus Juannig nennt, aber man 
weiss nicht, ob dieser Joannes auch Künstler gewesen. Lianori 
war L. Dalmasids Schüler, und seinei Thätigkeit fällt um 1.414 bis 
1453. Man findet noch Iiirchen- und Staffelei-Bilder von seiner 
Hand, undhäufig copirte er griechische Heiligenbilder, welche, 
mit dunklen Linien in Umrissen und Falten überladen, in der 
trockenen Weise der alten Musiven gehalten sind. In dep Galleria 
zu Bologna ist von ihm eine Madonna mit dem liinde und Heili- 
gen, eben so schlecht gezeichnet als culorirt. Man liest auf die- 
sem Bilde: Petrus Lmnoris p. 1455. Dieses Bild hing einst in der 
Sakristei von S. Girolamo di Miramonte. 
Liart, Matthaus, Hupferstecher, wurde 1736 in Paris geboren, 
und nachdem er in den Grundsätzen seiner Kunst Festigkeit erlangt 
hatte, ging er nach London, wo er sich zuletzt häuslich nieder- 
liess. Er arbeitete mit Zierlichlseit, und besonders war es Boy- 
dell, der ihn beschäftigte. Dieser Künstler starb gegen das Ende 
des vorigen Jahrhunderts. 
 1) Jakob erneuert mit Laban den Bund, nach P. da Cortonav 
sehr sorgfältig und mit Geschmack gestochen, für BoydelPs 
Sammlung, fol.  
2) Das Opfer Noah's, nach A. Sacchi, für dieselbe Sammlung 
gestochen, mit malerischem Sinne. 
5) Der fröhliche Bursche, nach Ostade. 
4) Venus beweint den Tod des Adonis, nach B. West, 1771. 
5) Cephalus beweint den Tod der Procris, nach demselben. 
6) Eine Sammlung von Zeichnungen verschiedener Meuliels, 
10 Blätter. 
Linsen: Jean Jacques, Jans genannt, Haqtlissie: von Brügge, 
verfertigte die ersten Haute- und Basselisse-Tapeten, welche von der 
Manufaktur der Gobelins ausgingen, und brachte es mit 1c Feuvrc 
in der Vervollkommnung dieser Kunst so weit, dass ihre schönen 
Teppiche vpn allen Souverains gesucht wurden. Lenoir im Jour- 
nal des Artlstes 1851.  
Inberal, Georg, Maler und Formschneider, angeblich aus Meisi 
sen, der um 1560 in Sachsen blühte. Er zeichnete und schnitt 
mit M. Wolfgang die Pflanzen und Thiere zu MathiolPs Commeh- 
tar über den Dioscurides, der in deutscher, lateinischer und böh- 
mischer Sprqehe erschien. Sehr schön sind die Holzschnitte in der 
lateinischen Ausgabe der Officina Valgrisiana zu Venedig. 
Brulliot glaubt, diesem Liberal könnte ein Monogramm auge- 
hören, auf einem Blatte, welches unten und oben eine Maske 
mit sitzenden Figuren, und zu den Seiten vier im Buche lesende 
Figuren vorstellt. H. 7 Z. 10 L., Br. 5 Z. 
Dass dieser Liberal aus Meissen gebürtig sei, behauptet Papillon 
in seinem Tmctate über die Forinschneitlelaunst, allein Papillon 
hat wenig Gewissheit in seiner Angabe, und wir möchten fast glau. 
ben; das: dieser angebliche Deutsche der Genzio oder Gennesig
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.