Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Keyser - Lodewyck
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1743018
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1748045
Lcyden , 
Lukas 
Huygens 
493 
erklärt daher jenes Blatt als slalavische Copie eines Anonymus 
I. V. M., nach dem Stiche des Leyden. 
125) St. Catharina mit Buch und Schwert; geätzt und mit dem. 
Stichel übergangen, 1520-  Z. 2 L., Br. 2 Z. 10 L. 
126) Der Milnch Sergius von Mnhamed getödtet, 1508- Dieses 
ist das erst datirte Blatt. H. 10 Z. 10 L., Br. BZ- 1L- Bei 
Weigel 12 Thlr. 
127)  155) Die sieben Tugenden, Folge von 7 Blättern. H. 
Ö Z., Br. 4 Z.  
Es sind dieses naelite_ Frauengestalten, sitzend nnd von 
einem Engel belsriiiizt. Die Blätter-haben die Insciiriften: Spes, 
fides, caritas, prudentiagjustitia, iortitudo, tempepanfia, 
154) Liicretia, im Begriffe sich zu durchbohren, um 1521 gefer. 
tiget. H. 4 Z.  Br. 2 Z.  
155) Pyramiis und Tliisbe, 15143. H. 4 Z. [t L., Br. 5 Z. 11 L, 
156) Der Dichter Yirgil von seiner Buhlerin im Iiorbc aufgehängt. 
Vorn rechts ist eine Gruppe von Männern und Weibern. 
Der Gegenstand ist A. von Eilfs poetischer Perle entnommen, 
1525. H. ß Z. 10 L., Br. 7 Z. 
Vasari spricht mit grosseni Lobe von diesem Blatte, und 
erzählt, A. Diircr sei von der Schönheit desselben so ergrif- 
fen gewesen, dass er trachtete, ein würdiges Gegenstück zu 
liefern. Dieses soll das Blatt mit Ritter, Tod und Teu- 
fel seyn, allein Vasari irrt, indem dieses Blatt einige Jahre 
früher erschien. 
157) Mars und Venus, ein schönes Blatt, das Lucas in den Stun- 
den verfertigte, welche ihm der Schmerz frei liess. H. 7 Z., 
m. 9 z. 1 L.   
158) Venus und Amor. Auf der Rolle: Venus la tres belle diäesse 
(Yamours, 1528. H. Ö Z., Br. d. Z. 3 L. Bei Weigel 2 Thlr. 
12 gr. _  
159) Pallas mit Aegidc und Lanze, das letzte Blatt des Künstlers, 
Es ist nicht diirchhin ileissig vollendet. H, 4 Z. 4 L., Br. 
2 Z. 10 L._ _ 
140) Der FiihndriclimitFahne und Degen, sehr vollendet, anschein- 
lich uin 1510 entstanden. H. lt Z. 4 L., Br. 2 Z. 7 L. Ein 
Monogramniist hat das Blatt copirt. 
141) Vier Krieger in einem Walde, um 1508 gestochen. H." 4 Z. 
    
14g) Ein junger Mann an der Spitze einer Truppe bewaffneter 
Leute. In der Manier gleicht es dem Blalte Nr. 78, und 
folglich ist es um 1510 gefertiget. Es ist copirt.  
143) Die Bettler, im Vorgrunde ein Weib, um 1508. H. 4 Z. 
   
144) Der Mann Eit dem Weihe spazierend, 1520. II. 4 Z. 5 L., 
Br. Z. 3 -  
145) DGPQHCIT und die Dame, eines der ersten Blätter des Künst- 
lers. H. 4 Z- 2 L-v BY- 5 Z. 2 L-   
146) Die [Rune mit der Magd im Walde von einem Bauer ge- 
leitet, um 1509. H. 4 Z., Br- 2 Z. 11 L- 
Wierx hat das Blatt copirt. 
1117) Der Mann mit der brennenden Fackel geht an der Seite 
eines Weilies, ein Bewaffneter folgt. Wohl 11m 1508 gefer- 
tiget. H. 4 Z. 5 L., Br. 5_Z. _5 L.  
143) Ein Mann und eine Frau in einer Landschaft, wie letztere 
von ihm eine Vase empfängt, 1520- H- 4 Z- 3 L., Br. 2 Z. 
9 L.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.