Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Keyser - Lodewyck
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1743018
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1747843
Levillain , 
Levvis , 
473 
Levlillain, G- 11-, s. le Villain. Man schreibt Levilain und 1c vu- 
o am. 
Levilly,  SHlVäIIOP, Lithngrayh zu Paris, und geb. da- 
selbst 1805- Man hat von di_esem_liünstler eine grosse Anzghl von 
Blättern, unter welchen wxr _be1 Gabet folgender erwähnt fan- 
den. Auch Schüler bildet Levxlly. 
1) Eine Folge von Ansichten von Paris, darunter auch eine 
solehe der Sorbonne, vom Pantheon etc. 
g) Eine Sammlung grlechxscher Gostume, nach Baron Stachel- 
berg. 
5) Ein Monument in der Cathedrale von Lichtfield. 
f? 4) Zwei Landschaften, nach Poussin. 
5) Das Abendmahl, nach Leonardo da Vinci, 2 franz. Schuhe 
{lang und 1 Schuh hoch. 
daselbst 
Levin, Maler zu Berlin, der sich um 1856 auf der Akademie 
bildete. Er malt Bildnisse, Familienstiicke. 
LGVIIIO, der Name eines Malers, welchen Vertue auf einem Gemälde 
in Kensington, das er in Kupfer stach, herausbringen will. Der Na- 
me ist undeutlich geschrieben, und ihm schien, als hiesse es Levi- 
nus Vogelarius oder Venetianus, worin er einen Maler Levlno, 
den Neflen des Porclenone erkennen will, obgleich man von einem 
solchen ebenfalls nichts weiss. Das Gemälde stellt die Ermordung 
des Lord Darnley .clar. Der Ursprung des Gemäldes fällt ins 16. 
Jahrhundert, in die Zeit, in welcher Simon Benic von Brügge 
mit seiner Tochter Lavinia in England lebte. 
Diese Lavinia di Maestro Simone stand in England in Ansehen, 
und von dieser könnte das Gemälde herrühren. 
Livinum, Peter SlIIl-Olfl, Miniaturmaler, dessen Hoet erwähnt, 
ohne Näheres angeben zu können. Er zählt ihn zur niederländi- 
schen Schule. Von dem alten Levin von Antweryen wird wohl 
keine Rede seyu. 
Levis, s. Lewis.  
Levizani: JÜhann BHPÜSC, Maler und Dichter zu Moclena, von 
welchem Vedriani sagt, dass seine Arbeit den Stechen-n sb wohl ge- 
fallen habe, dass sie selbe häufig. in Kupfer brachten. Er lebte 
im 17. Jahrhunderte. 
LBVO, DOIIIBIIlCO, Blumenmaler von Verona, und Schüler von F. 
Bigi, dem er in der Kunst gleichkam. Blühte um 1718- 
LßVy, M., s. Levi.    
Levy, D1 Maler und Lithograph zu Göln, dessen Lebensverhältnisse 
wir aber nicht erfahren konnten, Von ihm erfunden und 1856 h- 
thographirt ist: 
Der Maitrank, gr. fol. 
v LeWßrili, Beiname von Jakob Vaillantp 
LCWlS, Georg, Zeichner und Kupferstgpher zu London: ein treff- 
lichcr Künstler, arbeitete anfänglich fur_ verschxedene hpnst- und 
Buchhandlungen, und schonlxatte er semen Ruf als Zexchner be-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.