Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Keyser - Lodewyck
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1743018
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1747774
465 
Lessiie , 
Letellier. 
Mehrere Werke dieseslberiihmten Hiiixstlers sind durch Abbildun- 
gen bekannt, Qubitz hat einige in Holz geschnitten, andere sind 
lithographirt. Im Hunstbuche der Düsseldorfer Malerschule ist 
das Bild der" Ermordung Philippk von Schwaben durch Otto von 
Wittelsbach von Papin lithographirt. Für den rheinisch-westphi-ili- 
sehen Kunstverein hat A. Hoffmann 1836 die Entführung im Schlit- 
ten nach Lessings Handzeichnung gestochen, qu. fol. Ein Ver- 
einsgeschenk ist auch die oben erwähnte lithographirte Nachbil- 
bildung der Leonore durch F. Jentzen. Zu Reiniclfs Gedicht: 
König Erich, radirte Steifensand Randarabesken nach Lessings 
Zeichnung. Anderer Abbildungen haben wir schon oben erwähnt, 
wie den Stich des trauernden Iiönigspaares von G. Liideritz, der 
1853 auf der Berliner Kunstausstellung zu sehen war. Die erwähnte 
Hussitenpredigt hat A. Hoffmann gestochen. Auch dieses Blatt war 
1858 in Berlin zur Schau gestellt. 
Lessöe, '11, Landschaftsmaler in Copenhagen, ein 
Künstler. Auf der dortigen Kunstausstellung van 
Bilder von ihm. ' 
jetzt 
1837 
lebender 
sah man 
LGSSOPB, französischer Maler, der sich bereits Beifall erworben. 
Schön ist sein Bild der Hagar in der Wüste, 1856 gemalf. 
IwSfßge, Peter, französischer 
tete. Er restaurirte Antiken. 
Bildhauer , 
der 
1725 
in 
Rom arbei- 
Lestang-Parade, Alexander Chev. de, Miniaturmaler zu Aix, 
und gebürtig von dieser Stadt. Sein Meister war Augustin, doch 
betrieb er die Malerei nbr zu seinem Vergnügen. Man sah von 
1802. an Werke von seiner Hand, Bildnisse, Costiimstüclse u. a. 
Um 1817 malte er das Bilduiss Heinrich IV., nach einem authen- 
tischen Bilde. 
Lester , 
s-. Delaislre. 
raeStlldier-IIEICOUÜ, Gabriel, Ku ferstecher zu Paris  der 
 P  
1300 zu "Älmevxlle geboren wurde. Wn- haben von ihm: 
1) Mehrere Portraite und Vignetten in _L_efebre's Bibel. 
2) Den Triumph des Amor, nach Dommxchino. 
aber 
LGSUGUT, die ältern und Ineuern Künstler dieses Namens, s. le Sueur. 
Die Orthographie wechselt; das le wird getrennt und verbunden. 
Le-szff a Ääßßrg, Glasmaler zu Nürnberg, wo 
gxbt em Bildniss von ihm. 
er um 1645 
lebte. 
Es 
LBIMWIO. Maler von Bergamu, und Professor der Malerei in Vene- 
dig, ein jetzt lebender Künstler, dessen 01-105 in der Histoire de 
1a einmre en Italie H. 475. erwähnt. Er besitzt grosse Geschick- 
licgkeit im Qofziren, und seine Nachahmungen von Gemälden der 
vanetianischen und andern Schulen haben selbst grosse Iienncr ge- 
täuscht. Besonders glücklich ahmt er den Giorgione nach. In ei- 
genen Compositionen ist er geringer. Seine Zeichnung ist nicht 
sehr correkt, und in der Draperie weiss er nicht immer schulge" 
recht zu verfahren. Dagägen ist seine Färbung natur etrcu, Und 
auch in Anwendung des cllrlunlseyls ist Letanzio glücälich, 
Lotelhcr,  le Tellier.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.