Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Keyser - Lodewyck
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1743018
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1747527
Leone, 
 Leoni 
Lioni , 
oder 
441 
Leane: G! da: s. Gabriel Leeuw. 
Leone, Andrea de, 5_ A. de Leon, 
1160118, da; Beiname des A. Claessoon. 
Leßlle, s. auch Leoni. 
Leonello, Anton, genannt da Crevalcore, erwarb sich um 1490 
als Maler Ruhm. Er malte Bildnisse, Thiere, Blumen undfriichte, 
LCOUCÜO, Bildhauer zu Rom um 1528. Er verfertigte die grossc von 
Rafael gestiftete und nach seiner Zeichnung ausgeführte Madonna 
 am Altare des Grabmals des grossen Künstlers. Sie ist eine du 
schönsten neuern Bildsäulen. 
Leonetti, Giovanm Battista, Iiupferstecher, bildete sich zu  
fang unsers Jahrhunderts in Rom zum Künstler, und er muss als 
solcher in seinem Fache mit Lob erwähnt werden. Man findet 
von seiner Hand Blätter in literarischen Werken, wie in der Ge- 
schichte des Domes von Orvieto, und dann lieferte er auch ein- 
zelne Blätter. Wir erwähnen folgender: 
1) Das jüngste Gericht: Nicolo Pisano inv. et sc. G. B. Leo- 
netti incis., fol. Im Werke über den Dom in Orvicto , wo 
auch die andern Sculpturen des Andrea und Nicola Pisano 
 abgebildet sind. 
2) Zwei Figuren in einem Bogenwinkel des Domes in Orvieto 
von A. Scalza in Mosaik gesetzt, 4.- 
5) Die Auferstehung der Todten, grosse merkwürdige Compu- 
sition von Luca Signorelli, gr. my- qu. fol. In der Gesch. 
des Domes von Orvieto.  
4) Christus am Kreuze, zu dessen Fuss die heil. Magdalena: 
Pater . . . . . meum; ediektvolles Bild nach F. Gessi, gr. 
fol. 
5) Christus im Tempel unter den Schriftgelehrten, nach Leo- 
nardo da Vinci, gr. qu. fol. Iin ersten Drucke vor der 
Schrift. 
6) Der Triumph David's, nach Guercino, qu. fol. 
Leonl, LudQVlCÜ, Maler und Wachsbossirer, auch Graveur, il 
Padovano genannt, weil er 1531 in Padua geboren wurde. Den 
Beinamen erhielt er in Rom, und hier erwarb er sich vornehm- 
lich durch seine Bildnisse in Wachs Ruf. Er brauchte sein Indi- 
vidium nur ein einziges Mal zu sehen, und dennoch Wusste er es 
ähnlich darzustellen. Dann modellirte er auch ganze Figuren, 
schnitt Stempel zu Denkmünzen und fertigte solche in Bronze. 
Ferner malte er Historien und Landschaften in Oel und Fresko, 
Als Mann von Bildung und Ansehen, kam er mit den ersten Män- 
nern seiner Zeit in Berührung. Das Leben brachte er auf75 Jahre. 
Q. Boel stach nach ihm Adam undEva, J, Troyen eine Jndith, 
n, s. w. 
LeÜIll Oder Lioni, OÜQViO, Maler und Radirer, enannt il Pa- 
dovßnillo, geb. zu Rom 157d, gest. 1628, HiChtjäZS oder 1625, 
wie man angegeben findet. Er war der Schüler seines Vaters Lud- 
wig, welcher den Beinamen Padovaxio hatte, und nach diesem 
Künstler wurde er, obgleich Römer von Geburt, Padovanino ge- 
nannt. Er war als Bildnissmaler berühmt; Weniigtir beilaß-il-e er sich 
mit Iiirchenbildern, deren man in Bomkloch einige findet. Dage-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.