Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Keyser - Lodewyck
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1743018
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1747444
Lens , 
Lens , 
433 
16) Bacchus, Venus und Ceres, nach F. Badens, fol. 
17) Venus und Adonis, nach liilligram. 
1.3) Binaldo und Armida, nach Van der Vart, gr. qu. fol. 
19) Diana verwandelt den Aktäon in einen Hirsch, nach dem- 
selben, mit Smitlfs Adresse. f 
20) Der Sommer, nach J. da Ponte. 
21) Die Familie des Königs Wilhelm, ohne Namen de; Malers-h 
22) Maria Regina Aug]. etc., ganze Figur, fol. 
25) Lady Maria Radclyffe, stehend mit der Feder in der Rech- 
ten, nach Wissing und Van der Waart, 1637, gr, fu], 
24) Der Vice-Admiral G. Schovel, nach Dahl. 
25) Das Bildniss der Herzogin cle la Valliere, angeblich mit EL 
fecit bezeichnet. aber wahrscheinlich das Werk des B. Laus, 
Ein E. Lens ist nicht bekannt. 
LEDS, Bernhard, Zeichner, Maler und Kupferstecber, der Sohn 
des Obigen, jvurde um 1680 in London geboren,- und sein Vater 
unterrichtete ihn in der Kunst. Er erwarb sich in London durch 
i" seine Miniaturgemälde Ruhm, und besonders genau copirte er" die 
Werke von Rubens und Van Dyck. Dann war er auch Zeichen- 
meister des Herzogs von Cumberland und der Prinzessinnen Marie 
und Louise. Um 1741 zog er sich nach Iinightsbridge zurück, 
und da starb er nach einiger Zeit.  
Lens der jüngere gab auch einige Landschaften und Zeichen- 
biicher heraus.  
Wir lassen hier ein Verzeichniss von Blättern folgen, von denen 
aber einige dem obiven Künstler ganz oder theilweise angehören 
könnten. Der eine äieser Lens hatte vermnthlich einen Kunstver- 
lag, da man auch Blätter mit B.L_ens exc. bezeichnet findet, Lens 
jun. "arbeiteten ebenfalls in Mezzotinto. 
1) Mars und Venus, J. Becket exc.   
2) Venus und Adonis, mit derselben Adresse. 
3) Ceres bei Stellion den Durst stillend. 
4) Hercules und Dejamra. H  
5) Corinna.   
6) Nymphen im Bade, von Satyrn überrascht.  
7) Der Satyr mit dem Leuchter findet ein Weib im Betten 
3) Jupiter und Galysto, mit Smitlßs" Adresse  
g)  10) Bstber__1ind_ die Herodias, zwei kleine Blätter. 
11) Semiramis, Konigin von Babylon, B- Lens exm, kleines 
Blatt.    
12) Venus und Adonis, kl. Blatt.  
H3) Nareissns, kl. Blatt._ .    
14) Glaucus und Girisse, mit Cooper's Adresse;  
15) Die Nymphen überraschen den Amor im Garten schlafend, 
 mit derselben Adresse. 4' 
16). Zwei nackte Frauen mit Vasen, J. Becket exc.  
17)  20) Die Büsten der Ceres, Neptuns, der Flora und Junt), 
4 m. B1. Oval.  . 
Q1) Die Flora, kl. B1.   
22) E111 junger Jäger," Kniestiicki        
25) Ein nacktes Kind, welches Seifenblasen macht.  N 
Lensa Andreas Cornelis, beriibrnterrl-Iistorienmaler, gebt "zu Am- 
werpen 1740, sollte sich in seiner Jugend den _Sti1dien widmen, 
zog es aber vor, die Malerei zu erlernen, und sein erster Mgisggp 
war Eyckens, bis er später zu Bescbey iibergmg. Er zeigte schon 
NagZez-Äs Künstler-Lax. _V1I. Bd. 28
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.