Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Keyser - Lodewyck
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1743018
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1746886
Lebrecht , 
Carl 
VOD- 
377 
Lebrecht; carl 1'011, Medailleur, kaiserlich russischer Etatsrath 
und Ritter, geb. zu Meinungen 1749, gest. zu St. Petersburg 
1327- E? wurde im 26. Jahre bei dem Münzhofe in St. Petersburg 
angestellt, und von hier aus besuchte er durch Unterstützung der 
Kaiserin Catharina II. zur Vollendung seiner Iiiinstlerbildung das 
Ausland. Nach zweijährigem Aufenthalte in Rom kehrte er nach 
St. Petersburg zurück, mit dem Ruf eines Künstlers, der im Stahl- 
und Steinschneidenizu qrosser Fertigkeit gelangt. Schon 1787 S011 
er der Iiaiserin einen iPlan zur Errichtung einer Medaillenklasse" 
zur Bildung von Zöglingen für den Miinzhof überreicht haben, 
aber erst Iiaiser Paul I. bestiittigte ihn 1800, und Lebrecht wurde 
Obermedailleur und Dirigent des Miinzhofßs- Er war seit 1794 
schon russischer Unterthan, zwei Jahre später wurde er Collegien- 
Assessor, 1797 Hofrath und Akademiker, 1800 Collegienrath, 1806 
Etatsrath und Ritter des heil. St. Aunaordens, dessen dianmntne 
Iusignien ihm 1812 zu Theil wurden. Mehrmaleil erhielt er von 
den allerhöchsten Herrschaften Brillantringe. Er diente während 
50 Jahre vier Monarchen Russlands. Auch bildete er zahlreiche 
Schüler, [denen er trefflicher Meister und Freund war. Ihm wurde 
das seltene Glück zu Theil, eine Kaiserin unter seine Zöglinge zu 
zählen, nämlich die Kaiserin Mutter Maria Fcodorovma. Unter 
deußildnisscn, die von ihm existiren, ist jenes der Angelika Iiauf- 
{Dann vorzugsweise zu nennen. Nachrichten über ihn finden sich 
1m Iiunstblatte 1828, im Hamburger Correspondenten 1828, in der 
Hallescheu Literaturzcitung 1828 etc. 
1) Zwei Medailen auf den Geheimerath J. J. Betzkoy.  
2) Medaille auf die Geburt des Grdssfürsten Constantin. 
3) Medaille auf den Grafen von Falkenstein (Kaiser Joseph  
als er die Petersburger Münze besuchte, 1780. 
4) Auf die Enthüllung der Beiterstatue Peter des Grossen, mit 
dem Bildnisse der Kaiserin Catharina II, und der Statue. 
5) Preismedaille der adeligen Stiftsfräulein. 
Ö) Denkrniinze auf den Fürsten Potexnkin, des Tauriers, mit 
dem Bildnisse und drei verschiedenen Reversen. 
7) Zwei Denkmiinzen mit dem Bildnisse des Admirals Greigh. 
8) Drei Medaillen auf den Frieden mit der Pforte, mit Catha- 
rinens II. Bildniss. 
9) Denkmünzen auf das Beilager des Grossfiirsten Alexander 
Pawlowitsch mit der Grossfiirstin Elisabeth Alexjewna. 
10) Denkmiinze auf die Eroberung der polnischen Provinzen.  
11) Zwei Iirönungsmedaillen Paul I.  
12) Zwei Denlsmiinzen auf den Grafen Suwarow-Riinnizlsi. 
13) Drei Medaillen auf die [irönung Alexander I.  
14) Medaille mit dem Brustbilde der Kaiserin Katharina II. als 
Minerva, 1803. Ein Hauptwerk. 
15) Drei Iirönungsmedaillen des Kaisers Alexander I. 
16) Vier Denkmünzeu auf das huudertjährige Jubiläum der Grün- 
dung von St. Petersbung 1805.    
a) Peter's Brustbild iin Profil, die Biirgerkrone uberidem Haupte. 
b) Dessen ganze Figur, gestütztnuf die 1703 gßätlfllßte Grund- 
Vßste der Stadt: die dankbare Nachwelt- 
i?) Zwei Denkmiinzen auf den Etatsratlr Paul Demidow: Für 
den Wissenschaften erwiesene Wßhlihßt-  
18) Zwei Denklnünzey] auf die Gründung der Petersburger Börse, 
 mit dem Bildnisse Alexander's.  
19) Medaille der itkademie der Künste zur Erinnerung an die 
neuen Privilegien und Zulagen des Iiaisers 1808.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.