Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Keyser - Lodewyck
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1743018
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1746802
Leal, 
Lebas , 
369 
empfahl ihn, und durch diesen erhielt er den Auftrag, eine Dar- 
stellung aus dem Leben des heil. Ignaz für einen Altar des Novi- 
ziats der Jesuiten in Madrid zu malen. Dieses grosse Bild brachte 
ihm reichlichen Lohn und eine Anstellung bei der 551115111, in 
deren Dienst er 168? starb.  
Lßal, MälläqtliilS FCITBIPQ , {Architekt zu Lissabon , ein Iiiinstler 
unsers Jahrhunderts. Er studirte die Baukunst unter Leitung des 
Magalhaens, und nach und nach brachte er es zu einer bedeuten- 
x den Stufe von Vollkommenheit. Die Stadt erwählte ihn zu ihrem 
Architekten, und als solcher machte er den Plan zum sogenannten 
Quai de Cassilhas. Diesen entwarf er schon vor 1827. 
Leander, Bildhauer, dessen wir 182.5 mit Ruhm erwähnt fanden. 
Er lebte damals in Rom und da beschäftiget er sich mit grosscr 
Vorliebe mit heiligen Gegenständen. Aus seinen Gebilden blickt 
kindlich-fromme Einfalt und das Streben, das Heilige würdig aus- 
zudrücken. Auch bearbeitet er den Marmor vortrelflich. 
Leander; GaV-s Eine Person mit L. da Ponte. l  
P 
Lßalldfü, JOSG, Maler zu Rio-Janeiro, ein Künstler unsers Jahr- 
hunderts. Er gehört zu den guten Künstlern Brasiliens, und seine 
Ausbildung erlangte er einzig in diesem Lande. Als sein schön- 
stes Bild, bis zum Jahre 1826, erklärte man die Darstellung der hai- 
serlichen Familie vor der heil. Jungfrau von Monte Carmello. 
Learchüs; Bildhauer von Rhegium, einer der ältesten Künstler, den 
Einige zum Schüler des Dädalus, Andere zu jenem des Dipoenus 
und Scyllis machen.  Er ist älter als die letzteren, und was von 
Dädalus zu halten, ist bereits gesagt worden. Er ist auch älter wie 
Rhoecus, der mit Theodorus die Kunst in Erz zu giessen erfand; 
Learchos aber kannte diese noch nicht, indem er seinen ehernen 
Zeus zu Sparta aus gehäinmerten Stücken zusammennietet. 
Thiersch bestimmt seine Thiitigkeit zu Anfang der Olympiaden; 
Müller setzt sie erst nach Olymp. 14.; Pausanius sah die erwähnte 
Statue im Tempel der Minerva zu Sparta noch.  
LCEPClIOS, zwei berühmte Vasenrnaler von Rhegiulll, deren Lebens- 
zeit nicht sicher bestimmt werden kann. In der Sammlung des 
Prinzen von Canino zu Rom finden sich Vasen von diesen Iiiinst- 
lern. Man hat sie erst in neuerer Zeit entdeckt. 
Lebarbier, s. Barbier.  
Lßbas, Jakob Philipp, der berühmte liupferstecher, wird auch 
Lc Bas geschrieben, und daher öfter unter "Bas" aufgeführt. YVir 
haben seiner ebenfalls unter Bas gedacht; und eine Anzahl seiner 
besseren Blätter aufgezählt, welchen wir folgende beifügen: 
1) Di9 Cathedrale zu Strassburg mit der Beleuchtung 1744, 
gr. fol. und schön.  
2) La matinee du printemps, nach Wouvermaus. v 
3) La Suiräe trete, nach demselben. 
4) Les mangeurstfhuitres. nach Benard. 
5) Le marchaxid de poissons de Dieppe, nach demselben. 
Ö) Les auguresl, nach S. Rosa.  
7) La petite fermiere, nach Wouvermans. 
8)  g) 'I'roisieme et quatrieme fete de village. 
Nzrglefs Künstler-Lax. VlII. Bd. 24
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.