Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Keyser - Lodewyck
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1743018
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1746635
352 
Laveeg , 
Jok. 
LavreYn ce 
Laveeg, JälkQb, Maler von Dortrecht, Rembrandfs Schüler. An- 
fänglich ahmte er den Meister täuschend nach, dann aber ging er 
nach Paris, und hier wurde" er an sich selbst irre. Er verdarb 
seine gute Färbung, und aüch die frühere Sorgfalt in der Behand- 
lung vermisst man. Seine früheren Werke sind daher die gefälli- 
geren und besseren. Er malte Ilistorien und Bildnisse. Starb 
1674 im 39. Jahre.  
Laveglw, Architelsturmaler von Asti, dessen Bartoli erwähnt. In 
einer Capelle der St. Martinskirche zu Asti zierte er eine Capelle 
aus, und da malte ihm J. Carl Alberti die Figuren. 
LaVCS, Architekt, ein Künstler von bedeutendem Rufe, den er in 
Ilannuver gründete. Im Jahre 1820 war er, als junger Mann, be- 
reits Ilofbaumeister, und in der Folge erlangte er die Stelle eines 
Oberbaurathes. Die Stadt Hannover verdankt ihm mehrere Zier- 
den, Idie in Prachtgebäuden bestehen. Er renovirte auch das kö- 
nigliche Schloss mit vieler Pracht. 
Lavlgne, Mann, Lithograph zu Paris, ein jetzt lebender geschick- 
ter Iiiinstler. Man findet von ihm mehrere Blätter, die sich an 
die besten Erzeugnisse der französischen Lithographie anreihen: 
 i) La inain cliziude, nach Beauine, gr. fol. 
2) Leonora aus Büi-geifs Ballade, nach Lessing, gr. qu. fol. 
3) Die Schlacht von Montereau, nach Langlois, fol.  
 4) Döpart pour la peche, nach Collin, fol. 
t 5) Chiens du mont Saint-Bernard. 
i" Ö) Le chien du Terre-Neuve. 
 7) Le chien de 1a foröt d'Orte. 
 8) L'enfan1: retrouve.  
Ä g) Le chien du chasseur. 
 10) Le chien du pecheur.  
Diese zehn Blätter sind nach Landseer, B. Fleury, E. Oclier, F. 
Grenier und Beaume lithographirt, gr. qu. ful. 
Lavlma dl Maestro Slmane: s. Benic oder Bening. 
Laviron, Bildhauer von Antwerpen._ der um 1695 in Frankreich M- 
beitete. Wer einen Begriff von seiner Iiunstliaben will, der sehe 
die fade Gestalt seines Ganyined in Thomassiifs Werk über Ver- 
sailles.  
LHVlZZBPIO . VIYICBRZO, Maler zu Mailand, der um 1520 blühte, 
Er war ein trelTlicher Bildnissmaler, gleichsam der mailiindisclxe 
Titian; wie Lanzlbehauptet. Dennoch sind seine Lebensverhält- 
nisse unbekannt. 
Lavoine, Zeichner zu Baris um 1769. Derrey auch nach ihm ein 
Blatt, welches eine Hlrtixl vorstellt, mit der Aufschrift: Ma hon- 
lette est pour Colin. 
Lavremce oder Lafrenz, Nicolaus, Bildniss- und Genremahar, 
wurdä um 1746 in Schwerlen geboren, seine Bildung zum Künst- 
ler aber erhielt er in Frankreich. Er hielt sich längere Zeit in 
Paris auf, und auch aus seinen Werken spricht durchaus die fran- 
zösische Manier. Er malte eine Menge von Galanteriestüclien in 
Oel, und auch Guuacheblltler, in welchen er aber ebenfalls vorüber- 
gehende Moclen festhalten wollte. Mehrere seiner Bilder wurden
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.