Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Keyser - Lodewyck
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1743018
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1743429
Kirkall , 
LO 
Kirner , 
31 
15) Das Opfer Noalrs nach dem Ausgang aus der Arche, nach P- 
Veronese, braun gedruckt. 
16) Die Bekehrung St. Paul's, nach Jak. Palma sen-, 1725- Braun 
gedruckt und im ersten Drucltvor der Schrift. 
17) Vier Marinen mit Schiffen etc., nach W. van de Velde- sen. 
Griin gedruckt.   1  
18) Vierzehn Marinen, 5 in die Höhe, 11 in die Breite, und nume- 
rirt, nach demselben.- 
I9) Vier andere Marinen; ebenfalls nach van de Veldc. Im ersten 
'Druche vor der Schrift.  
20) Der Zug auf die Jagd; nach P. Wouvermans, 
21) Landschaft in Lavisrnanier, nach I. van Huysum. 
22) Landschaft nach J. Roussegmu, grün gedruckt.  
25) Die Ergötzlichkeit der Cythere, nach A. Watteau, grün gedruckt. 
24) Die MatronevonEphesns, xiach C. Coypel, grün un( roth gedruckt. 
25) Drei Landschaften, nach J. Goupy, in Bieter gedruclstä  
26) VierMarinen mit Mondschein, nach P. Monamy, griin gedruckt. 
27) Zwei Marinen, ohne Namen des-Malers, grün gedruckt. 
28) Eine Ansieht zur See bei Mondschein, nach F. Baston. 
29) Eine Folge von 8 kleinen Blättern mit eben so vielen berühm- 
ten Rennpferden, nach P. Tillemans. 
30) Fragment eines antiken Kopfes, nach J. Wood, in Crayon-Manier. 
31) Die Bauernfamilie mit ihrem Vieh, nach Bassands Zeichnung, 
grün gedruckt, qu. fol. 
52) Apollo und Daphne, ohne Namen des Malers, grün gedruckt. 
35) Die Vermählung der heil. Catharina, nach Mazzuoli. 
5-11.) St. Anton heilt einen Menschen mit abgehauenem Fusse, nach 
F. Zucchero. 
55) Das Bildniss des Architekten Christophex-Wren, mit allegorischen 
Figuren. Das Titelblatt zu. dessen Werken, nach H. Cooke. 
36) Jenes des Tonkünstlers F. Bernardi-Sanesino, nach Goupy. 
57) Die Blätter zu der neuenAusgabe von Inigo Jone's Stonehenge. 
58) Von Iiirkall sind auch die 30 Blätter nach van Huysum, in der 
Geschichte seltener Pflanzen von J. Martyn. London 1728, 
5 Theile in fol. Die Blätter sind gewöhnlich colorirt, und 
der Text ist lateinisch.  
Hirliall, Ih, Iiupferstecher, der gleichzeitig mit dem Obigen lebte; 
Wir kennen aber seine Lebensverhältnisse nicht. Folgende 5 Blätter 
gehören einem L. Iiirlmll an:  
1) Eine grosse Landschaft mit einer Bärenjngd, mit sechs lat. und 
iectlis engl. (Yersen, 17129.! Dieses Blatt ist xmch Riedinger ge- 
cr ige", un grun gm ruc n. 
2) Die Schweinsjagtl, mit sechs lat. Versen. 
3) Die Hirschjagd, mit eben so vielen Versen, und beide nach 
Rieclinger. Es gibt von diesen beiden Blättern Abdrücke in 
Bister und solche in rother Farbe. 
Hlrmer; Michael, s. Iiirchmaier. 
Hlrner: JQhRIIII Baptist, Maler von Furtwangen im Grossherzog- 
thum Bad -d 1806 b d l N tur mit reichen 
Kunsttalexietldi: gäiaft. Er läligtlertiildchnsclici): EPlZlIlIC ihrem. Rufe, und 
Seine ernsten Stnidien begann er im 18. Jahre auf der Akademie der 
Künste in München, wo man bald erkannte, dass der junge Künst- 
ler Treifliches leisten werde. Zu dieser Annahme berechtigten seine 
Aljbeiten schon 1827, und damals schien er sich aussohliesslich der 
lzllstorienmalerei zuzuwenden. Man sah bald nach jener Zeit ein
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.