Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Keyser - Lodewyck
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1743018
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1746561
Lautensack, 
Hans 
Sebald. 
345 
von Francolin  zu Ehren besehriben: Mit Holgsehnitten 
und sieben malerisch geätzien Blättern in gr- (111- 501- Meh- 
rere sind von H, S, Lnutensack. Am Schluss steht: Gedrnckt 
zu VVienn in Oesterreich durch H. HoEhalter auf? Polnisch 
Skrzetusky genannt, 1560.  l 
Bartsch beschreibt unter Nio. 21 ßineS V03 diese" Blättemß 
andere erwähnt ßrulliot: I. N0. 1108 h-i II- 1010: 1708' 
Bei Weigel ist dieses Werk auf .15 Thl. gewerthet. 
Die gewöhnlichsten Blätter, die man aberlebenfalls selten 
sieht sind: 
a) ijas Turnier zu Wien: Secundum cireensiiim etc. H. 
z m. a Z. 4 L. 
14  1    
b) Ein anderes Turnier (äiselllasä Fiinestxäs Iälädäträsäie 
pugnae icon. MDLX- - 14 - 0 w 1"  ' 
22) Das Wäilpenkciamiligpräsfietg ZEiiqEZkelliäldävfzflßnziiifgiszäiiiisliaiiä:l 
zenau: rami  - 
f t 15a. H. 12 Z- 5 L. Br- 9 2x2 I"   
25) gäeiislbian gamilienwappen, in einer Einfassung rnit Figu- 
renr Steminataque tribuit _etc., 1552- 11-12 Z- OiL-v 1'- 
Z. 1 L.    
24) in; Wappen des HaräNeiiclqiifei; und seiner Frau. Nicht 
 B , B t ervvra in .   
25) Elsöälgfoälgäe  lgtiiiilgdäßhäften in "die Hdhet nur Feeläelg: 
Biiumen, Schlössern und anäerg gebakldelhLDorgfnä zu 2 
sen und Brücken, 1555   1  5 'v '  
 4 L.     
37 Landschaft mit einer grossen Kirche und einem grossen Ixlo- 
) ster, in der Ferne Berge, 1555- H- 4 Z- 1 L-w B1" 6 z' 
53) äiziiidscliaft mit einen: hohen Berge im Mittelgrunde, anf 
dem Berge eine lälßlllß Iiestugggöa? Fuise des Berges ein 
     
39) Lgiiiifschaigi) mit einem Dorfe links, last in Vogelplerspelitiiei 
rechts ein Fluss mit zwei Brucl-ien, 1554- H. 4 Z- 1 w 
Br. 6 Z, 5 L.  d 
40) Landschaft mit einem grossen Gebande am Felsen, rlen er 
  . Z.  
41) sgxiasse]: ciiircliliinfende_rStrasse demeel- 
ben fast di; YYiärdedeineglägginegsätaclhgähä rgelflts eäire 
kleine Briic e ii er in v "   " ' 
5 z,  L.     
42) Ansiclft einer kleinen Sgildt am FlussIeI, fläerdiielehgn. änie 
lange hölzerne Brilsizke liuhäti; Ääio-Zeiciqen des H.  Beham. 
" L. Im zweiten ruc se    
43) iandsehaft mit Bäumen, rechts fußt   hääc 
ehe hervor, in cler Ferne ein F iiss ng 6 Z 4 L 
. 711111 Stacltlhore fuhrt. H- 4 L- 2 L" rif 3'. em eine Fe- 
44, Die Stadt am FuSSe des Berges, "m1 "an ms  H 4z 
jtllllgi über den Fluss die holzerne ßrllßke, 155W ' ' 
   
45) Landsehäf; mit ßäumen und einem hreitenlFlusse 4a4n iäer 
Bergkette hin, auf einem der Berge ein Sch ossh 15 , ie 
bßidßü 4 verkehrt geschrieben. H. 4 Z- 19 L-i 1" 6 z- 19 
L. Sehr selt      
45),  51) Folge am 5ecl1S Landschaften mit biblischer Staffage. 
iisZ-s-öih, Br.8Z-1L_' 
1) Die Flucht in Aegypten, 155a-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.