Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Keyser - Lodewyck
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1743018
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1746067
Langjan, 
Bemi. 
Langlois , 
Jean. 
295 
Langlana B-eml, IYIaler von Brüssel. der bei Van Dycli seine Kunst 
erlernte. Er macht dem Nleistcr Ehre, konnte es aber doch nicht 
zu (lESSGll Eleganz und Feinheit der Zeichnung bringen. Als Co- 
loi-ist verdient er Lob. Er fiilii-te meistens erusse Decurationsstüclse 
aus, deren man zu Löwen. Brüssel und Üüsseldorf sieht. Starb 
1670 oder 1671. R. Earlom stach einen Jahrmarkt, in welchem 
Langjan die Figuren und Snyclers die Früchte gemalt hat. 
Langjan, Beiname von J. Boclihurst und J. van Delft. 
Lßnglw, Maler in Düsseldorf, WO ßr um 1856 thätig war. Man hat 
Landschaften von Seine!" Hand- 
Lahglüßä, Purzellanmaler a_n der Manufaktur zu, Sevres, ein jetzt 
lebender Künstler, der seit 1317 eine bedeutende Anzahl von Bil- 
clei: gemalt hat. In dein bezeichneten Jahre erhielt er einen Auf- 
gnuntepungsprcis. Er malt Landschatten und architektonische An- 
oicliten, deren bei Gabet mehrere verzeichnet sind. 
Langlade, P- A-, ein französischer Abbe, der um 17.13 verschie. 
dene kleine Landschaften, und eine Folge von sechs Blättern, mit 
dem Titel: Nonveau livre de paysages presente ä Mr. de Villeneuve, 
Cumte de Vence etc. geätzt hat. Nach C. Poelenhurg ätzte er ein 
Blatt mit Pan und Syrinx, und dieses, so wie einige andere, sind 
mit den Initialen P. A. L. sc. bezeichnet. 
Langley, Betty, Architekt, der in der ersten Hälfte des vorigen 
Jahrhunderts in England Aufheben erregte. E;- gab viele aber längs; 
vergessene Schriften heraus: uber antike Architektur in 64 Blät- 
tern, über gothische Architektur, und 200 Blätter mit Ornamen- 
ten. Er hatte den Einfall fiiirfOrdnungen der gothischeil Baukunst 
aufzustellen. Dann ätzte er auch Aussichten vom Schlosse zu Wind. 
sor. i 
Langley starb 1751. 
Laflglßls, Jean; Zeichner und liupferstccher, wurde 1649 zu P3. 
rls geboren, und nachdem er sich mit den Anfangsgriinden seiner 
Kunst vertraut genlacht hatte, reiste er zur weiteren Ausbildung 
nach Rom, wo er einen grossen Theil seiner Blätter stach. Ti- 
cozzi lässt ihn in seinem Dizioixario degli artisi 1749 geboren wgr- 
den, zu einer Zeit als er längst nicht mehr lebte; denn Langlois 
starb vermutblich um 1712.    
Man hat von diesem Künstler viele Blätter, neben anclern solche 
mit Architektur nach Palladiu, dann Darstellungen antiker Beste. 
1) Maria, wie sie dem. heil. Pliilippus Neri erscheint, nach G. 
Iieui, gr. fül-    
2) Christus heilt den Glclllllfllclllgen, nach B011 Boulogneä 
Bild in Notre-Dome, gr. fol. 
3) Die Made;- des heil. Stephan. nach P. da Cortona. 
4) Die Enthauptung des heil. Paulus, nach L. Boulogneü Al- 
tarbild in Notre-Dame, gr. fol. 
5) Die lireuzabnebmuug, xiacli Le Brun.  
6) Der Enge] mit dem jungen Tobias, nach A. Carracci. 
T) Die Leidensgeschichte, nach A. de Dies. _ 
ß) St. Lukas. der die heil. Jungfrau nmli. mich Rafael. 
g) Eine Folge von 16 Blättern mit Darstellungen aus dem L9. 
ben Jesu, mit Audran und Simoneaugestoclian. 
10) Danksagung der Stadt Paris an Ludwlg XIV. fur die Erlaub.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.