Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Keyser - Lodewyck
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1743018
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1745947
Lang ' 
283 
Die Preismedailje 
Wieh.  
Akademie- 
der 
der 
Blumenmanufaktur 
in 
Langa' JQSQPh  Anton; Glqsrealer zu Oberammergau in Oberbayern, 
116mm? 11111 1818 11191111136 schutzbare. Bilder. Er verstand auch die 
Kunst Glasmalereien anti Leinwand überzutragen. 
Lies, Xaver, Maler von Ulm. wurde.1805_geho_ren , und zu Ulm 
1x? den Anfanägeunden der Ijiunst _untermcht_et. Im Jahre 1855 
 gxng er nach ünchen, um Iseme WGUIGEG Ausbzldüng zu' verfolgcxl. 
Lang, Johenq Nepomuk, "Maler zu YValdsee im "yvüptgygnbgfgi- 
sehen, em jetzt-lebender Hunstler. Sem glexchnamlger Sohn be- 
Sllßhte 1838 du: Akadeque der Iiunste m lVIunchery-uln sich eben- 
falls der Malerei zu vvxdmen;  
Lang, Karl, jener Maler und Hofschauspieler in Wien, von wel- 
chem Meusel im ieutschen, Künstler-Lexikon sagt. (lass er 1752 
in Würzburg geboren sei, ist wohl der unten folgende Joseph 
 Lange, der demnach Karl Joseph gehcissen habenwkünnte. 
Lang und Lange, Namen, die auch manchmal verwechselt wer- 
den liünuten.   
Lange, 80617811 LZIGSSOB, Iiziixdschaftsmaler und Raclit-er, wurde 
1760 zu Faahorg in Finnland geboren, und 1781 kam erhach 
 Cupcnhagen, um sich auf der Almdemio claselbst? der NIalerei zu 
widmen. Er machte bedeutende Fortschritte, und daher Wurde ihm 
178? die erste silberne Medaille zu Theil, von welcher Zeit an er 
eine bedeutende Anzahl von schönen Landschaften und Portraitßll 
lieferte. Er iilzte auch Landschaften in Kupfer. Im Jahre 1804 
beschenkte ihn der König für ein Bild mit einer goldenen lYIc- 
daillc, und um 1812 starb er. 
Lange; Bildhauer von Toulouse, wurde um 1775 geboren, und seine 
Iuingt erlernte er in Paris, wu man von 1801 an WVerke von sei- 
 ner lIanrl sah. Damals führte er, für die Gallerie der Consuln die 
Marmurbiistie des grossen Colbert aus, und eine Statue des Aes- 
culap stand im Modell da. 'Im Jahre 180i war sie in Marmor 
vollendet, und mit diesem Werke erhielt er den Aufnxuntepnngs- 
preis. Sechs Jahre später fertigte er die Marinoretatue des Bacchus 
und 131.1 stellte er Anacreon mit Amor dar. Irn Jahre 1317 sah 
man von ihm eine Statue des Frühlings, und nebenbei fertigte er 
 immer auch Büsten; 1821i jene des Ghev: Geoffroy tPAstier etc. 
Lange trat 1810 im Dienste des Musce royal zur ßcsttxurirung 
von Antiken n. s.. w. Er lebte noch 1830. Seinen Taufnamen 
konnten wir nicht Gffüllfellflltlßll Gabet wusste-ihn sieht,    
Lange: Johann GGOItg, Äiupfxafstecher, der um 1690 in Hanno- 
ver lebte. Er stach ßxldmsse, wxe jenes des Artztes J. F. liotzebue. 
Lange! gT-Qhann GOttfFled; Architekt und Schriftsteller, der um 
1738U1n Leipzig all: Universitätsbaumeister lebte. Er war Mitglied 
der ukurxoiuischeu Gesellschaft; dann gab er eine Charta der vier 
Yveltthßllli heraus, die den Handel cler Europäer mieden vorzüg. 
lichsten hunst- und Naturprudixläten (iarstclleu: Von einem Rad 
Friedrich Ernst Lange in Dresden haben ,wir einen Grundriss von 
v Leipzig und eine Charta von Sachsen. Diese: starb 1802 im 47. 
Jahre. 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.