Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Keyser - Lodewyck
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1743018
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1745392
228 
Lacer , 
Lrlcoma , 
LQCCP, cajllS Jlllllls; Architekt, der__um 96 nach Christus blühte. 
Er baute zu Alcantara eine Brücke uber den Tajo, die sich in 
einer Länge von 670 Fass auf sechs Bogen hin erstreckte, ehe- 
dem die berühmteste in Spanien. Auf der Brücke selbst stand 
ein Triumphbogen zu Ehren Trajarfs; diesen zerstörten aber die 
Mauern. Später wurde er wieder aufgebaut, doch auch diesen 
vernichteten zu Anfang des 18. Jahrhunderts, die Portugiesen. 
Auch-jetzt wurde er wieder aufgebaut, vriewohl etwas kleiner. 
Neben der Brücke baute Lacer einen lslemen Tempel, der zur 
christlichen Zeitdem hl. Julian geweiht wurde. hlvliligzia beschreibt 
Tempel und Brücke ausführlich." 1')ie Inschrift uber dem Eingangc 
der Iiapelle gibt Gruter und nach ihm Sillxg 1m Catalogus artificnm. 
Lachassaigne, Ludwig Ferdinand, Pgrzellainmaler an 5mm- 
nigl. Manufaktur zu Serres, wurde 1790 zu Aire geboren. Er hat 
eine bedeutende Anzahl von Werken für die Manufaktur geliefert, 
fast lauter historische Bilder; neben andern Maria Smart und Van 
Dyck, nach Ducis; die heil. Familie von Rafael auf einer 16 Zoll 
hohen und 15 Zoll breiten Platte etc. 
-Lachassaigne hält auch ein Atelier für junge Leute. 
Lacher, GEOPQ, Maler aus Reisensburg, ein jetzt lebender Künst- 
" 1er. Auf der Münchnerdiunstausstellung sah man 1856 ein für 
die Mariahilfkirclme Iin Vilsbiburg bestimmtes Gemälde der Krönung 
IVIariä, streng im alten _Typus gehalten._ Der Künstler offenbarte 
hier Gefühl für Schönheit und Emfzzchhelt.  
Lachmann, Carl Wilhelm, Formschneidexi, der um 1'179 arhei- 
tete, anfänglich zu Frankfurt an der Oder-und dann zu Berlin. 
Er bezeichnete seine Blätter öfter mit einem L. 
Lachner, Hans, Zeichner, Maler und Kupferstecher, der um 1580 
lebte. Seine Lebensverhältnisse sind unbekannt, und von seinen 
Malerwerken scheint wenig mehr zu finden zu seyn. Für Kupfer- 
stecher lieferte er Zeichnungen und folgende Blätter scheinen von 
ihm selbä herzufühxäni  b D n 
Es ist ieges elne o ge von sle en arste ungen aus der SGML 
pfungsgeschlcnte. Auf dem ersten Blatte_ steht" gier Name Hanss. 
Lachn. und dle Schnft: Hept_ameron._ Slebentagxge Erschag vml 
Vollendung der Welt  Vemte et vldete opera Domini etc. H. 
s z. 5 L.,Br.1l Z. 
Lackmair, MGICIIIOr, Maler zu München, dessen im Zunftbuche 
zu München Erwähnung geschieht. Sein Meister war Sigmund 
Hebenstreit, und 1585 legte er den Zunftherren das Proßestück 
vor. Der Tod ereilte ihn 1625- Seine Verdienste sgheinen nicht 
gross gewessen zu seyn, da seiner in reiferen Jahren uns"; Wis. 
sens nicht erwähnt wird. 
Läcluzc , 
Delacluze. 
Lacoma, Franz Joseph Paul, Gcnrenialer, wurde 1730 zu Bar. 
celona geboren, und dasdbst von Mobet m den Anfangsgründen 
der Kunst unterrichtet. Er gewann fälle Aufmunterungspreise der 
königl. Akademie, und zuletzt auch Jenen , welche;- ihm auf fünf 
Jahre eine Pension zusicherte, um SICH zu Paris weiter auszubil- 
den, was er unter Leitung des Van Spaendouck, David und Gros
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.