Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Keyser - Lodewyck
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1743018
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1745057
194 
Küifner , 
Kiigelgcn , 
VOU . 
Künstler immer noch achtete. Im Jahre 1817 starb er zu Ingol- 
stadt. 
1) Etienne et Joseph Mongolfier freres. 
g) Mr. Blanchard, eitoyen de Calais etc. 
3) Weelsherlinüs Bildniss, punlitirt, vor dem ersten Bande der 
 Reisenden, 1738. 
4) Hofrath Schott, vor dem zweiten Bande desselben Werkes. 
5) Der Kaufmann E. H. G. Merkel, nach Hessel. 
6) Der Miniaturmaler C. F. Kleemann, 1739. 
7) SchauspielsDirektrwr G. L. Anrnheimer, 1805, fol. 
8) Das Bildniss KiilTneFs im Schlafrocke mit der Pfeife; die Gat- 
tin und deren Mutter trinken liallee, 1788, gr. 12.   
g) Die Erstürmung der Vestung Oczakof, nach Casanova. H. 11 Z. 
a. L4 BP: 14 Z. 5 L. 
10) Louis V. remereiant 1a bravoure de Schweppcrmann (die Ge- 
schichte mit den Eiern) 1790. H. 17 Z. 6 L., Br. 21 Z. 6 L. 
Dazu gehört ein Erlslärungsblatt mit der Abbildung des Grab- 
mals von Schweppermann. Die Farben suchte liiidner nach 
heraldischer Weise durch Punkte und Schattirungen auszudrü- 
cken, und somit ist dieses Blatt ein Curiosuxn. 
11) Blanchard's 28. Luftfahrt am 12. November 1787, qu. fol. 
12) Allegorie auf die Verderblichkeit des Lotto. 
15) Der Marktschreier und der Gaukler, im untern Theile die: 
Wahrsagerin, welche nach den Lineamenten der Hand pro- 
phezeiht, nach Küifnexds Erfindung. l 
14) Der Schauspieler Miedke als Balduin von Exchenhorst in Iiot- 
zebue's Kreuzfahrern , 180i. lt. 
15) Zwei Blätter zu D. Iiönigds Gedichten 1788: Philippine Welser, 
und Hans von llutten. 
16) Die Blätter in Papsfs Lebensgeschichte Königs Friedrich II. 
 von Preussen: der Monarch in den jugendlichen Uebungen; 
Iiatfs Enthauptung; die Huldigung in' Breslau; Scene nach! 
der Schlacht bei Torgau; Dr. Zimmermannäs Besuch bei dein 
kranken Könige. '  I 
17) Zwölf Vorstellungen aus F. von Sickingeds Leben, 12. 
19) Zwölf Landschaften, nach J. Sibylla Iiraus. 
20) Verschiedene Gegenstände nach F. Iiobell, L. Iirahe, liarcher, 
A. Kaufmann, P. Iiunlngli, liupetzky, Iietel ete, 
Küliher, JOSGph, Miniaturmaler von Mainz, der sich um 1796 bis 
1800 in Prag aufhielt, 40911 lißflllQll Wir seine spätem Verhältnisse 
nicht. Er malte mit Beifall Bildnlsse. 
Hügelgen, Gerhard VOII , Hist0rien- und Portraitmaler, geboren 
zu ßaeharaeh am Rhein 1772, ermordet 1320. Dieser sowohl als 
Künstler, wie als Mensch gleich ausgezeichnete Mann ist ein 
Zwillingsbruder des russischen Cabinets-Malers Carl von Iiiigel- 
gen, mit welchem eine seltene Aehnlichkeit statt fand. In 
beiden Brüdern entwickelte sich frühe die Neigung zum Bilden, 
aber erst im siebzehnten Jahre widmeten Sie sich ausschliesslieh 
der Kunst, da der Vater (ehurkölniseher Hofhammerrath) dieselbe 
unter die losen zählte. Den ersten Unterricht erhielten sie von 
dem Landschaftsmaler Schlitz in Frankfurt und beim Maler Zick 
in Goblenz. Ilierauf nahm sie der brave Portrait- und liistoriene 
Maler Fesel als Schüler an, und nach einigen Jahren fanden sie 
an dem Chnrfiirsten von Cü1n,_lVIaximilian Franz, einen hohen 
Gönner, der den aufstrebenden {Künstlern durch drei Jahre jähr- 
lieh 200 Dukaten, um sich in Rom auszubilden, bewilligte. Im 
Jahre 1791 betraten sie die Iiunststadh- Den Historienmaler zogen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.