Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Keyser - Lodewyck
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1743018
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1744985
Krug , 
auch 
Krüger , 
Ludwig. 
187 
Koch verwenden liess. Allein dass gerade die Kanne auf diesen 
Blättern auf die Beschäftigung des Lucas Hornelis deuten Soll, ist 
uns nicht einleuchtend, da Iiornelis lioeh war, und nicht Kellner. 
Brulliot, Dict. des monogr. Il. Nr. 2387, ist ebenfalls geneigt, 
dem I. de Jongh beizutreten, indem ihm die Blätter fiir einen 
Guldschmied zu gut gearbeitet scheinen. Allein wenn Iirug auch 
Maler gewesen, so erhebt er sich immerhin über die gewöhnlichen 
Goldschmiede. Bartsch P. gr. VII. p. 536. legt ebenfalls dem L. 
Krug und nicht einem L. Iiornelisz Blätter bei. Der Tod ereilte 
diesen Künstler 1532 ,1 nicht 1555, wie man angegeben findet. In 
einem Necrologium Norimbergense ist die erstere Jahrzahl zu 
lesen. 
1) Die Anbetung der Könige, 1516- H- Ö 71-, BP- [l Z- Ö VL. 
z) Die Anbetung der Hirten, oder die Geburt Christi, 1516. H. 
 
Diese beiden Blätter sind sehr "selten im alten Drucke; die 
neuem liess Frauenholz machen, welcher die Platten an "sich 
brachte. Bei ihm kostete das Blatt 3 fl. 56 m". 
5) Christus am Kreuze, unten Johannes und Maria mit zwei 
Frauen. H. 5 Z, Q L , Br. 5 Z. 10 L.  
lt) Christus mit Dornen gelariint und mit gebundenen Händen 
sitzend; im Grunde links Maria und Johannes. H. lt Z. 4 L., 
Br. 2 Z. 11 L.  
5) Der leidende Heiland auf dem Steine sitzend und nach links 
gerichtet. Links an der Mauer das Täfelehen mit dem Zei- 
chen. H. lt Z. 10 L., Br. 5 Z. 3 L.   
6) Der heilige Schmerzensmannfstehend an der Säulehzu den 
Seiztenö viwei Engel mit Marterwerkzeugen. H. 5 Z. 4 L., Br. 
Q   
7) Der Evangelist Johannes, dem die h. Jungfrau in Wolken er- 
scheint, indess der Teufel ihm das Tintenfass umstiisst, Copie 
nach Schangauer. H. 5 Z. 4 L., Br. 5 Z. 7 L. Die rctouchirten 
Abdrücke haben Abraham Himermanrfs Adresse.  
3) Die h. Jungfrau mit dem Binde und St. Anna, im Grunde 
rechts Joachim. 5 Z. 5 L., Br. 4 Z. 2 L.  
9) Die unbefleckte Einpfängniss auf dem Halbmondelinit dem.  
liiuIdle, welches den Segen ertheilt. H. 4 Z. 7 L., Br. 2 Z. 
11 -   
Die spätem Abdrücke tragen N. Nelli's Adresse. 
10) Der Bauer umarmt ein Weib. H. 4 Z. 1 L., Br. 2 Z. 11 L. 
Die Copie ist mit 1517 bezeichnet. H. 2 Z. 6 L.? Br, 1.AZ. 
L.   
U) Zwei nackte weibliche Figuren vom Rücken gesehen, mit ver- 
schränkten Armen, von denen die eine den Todtenschädci mit 
der Sanduhr hält. H. 4 Z. 8 L., Br. 3 Z.  
12) Eine stehende nackte Gestalt vom Rücken gesehen, wie sie 
aus dem Bade kommt, im Grunde Landschaft. H. Ö Z. 5 L., 
BP- 4 Z. 1 L. 
15) Die h. Catharina, stehend mit dem Schwerte, Zll den P5550" 
das zertriimmerte Rad. Im Grunde ein Theil des Gefängniss- 
gäbliudes. Mit dem Zeichen. H. i Z. 5 L., Br. 2 Z- 11 L. 
, NlPht bei Bartsch. 
H) P19 h. Jungfrau in einer Landschaft am Fasse des Baumes 
sitzend, wie sie das Iiiml süugt. Rechts oben das 'l'äl'elchei1 
mit dem Zeichen, H, 4 z. 3 L., Br. 5 z. u L. Nicht bei 
'Bartsch. '  
15) St. Sebastian an den Baum gebunden, und mit Pfeilen durch-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.