Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Keyser - Lodewyck
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1743018
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1744813
1 70' 
Kremer. 
Grade erreichte. Aueh einige seiner Portraite sind meisterhaft be- 
handelt. Der Künstler hinterliess auch vortreFfliche Handzeich- 
nungen.  
Seine hinterlassenen Handzeichnungen wurden in Kupfer gesto- 
 chen. Mehrere derselben (zusammen 18) waren von dem genialen. 
liiinstler schon in meistens vortrefflichen Gemälden ausgeführt. 
Die Nachbildungen der Handzeichnnngen erschienen unter dem 
Titel: Haandtegilinger af den afzlöde Histuriemaler etc. in Biö- 
benhavn Iiratzenstein Stub. 2 Hefte mit 8 Bl. im Umrisse aus 
Ossian und den griech. Classikern, 1817, gr, fol. Friedericlse 
Brun gab im Iiunstblatte von 1317floskelreiche Nachricht über diesen 
Künstler, und daraus ist Obiges entlehnt. 
Krebs, F- 11-, Iiupferstecher zu. Mainz um 1774- Er arbeitete für 
Buchhändler. 
Krebs, Bronzgiesser zu Berlin, ein jetzt lebender lliinstler. lNIan hat 
von ihm verschiedene Bildwerke nach Modellen guter Meister. 
Hregenbrlnk, Carl Frledrleh Ludwig, Malern, 38.15.„ 5m- 
dirte daselbst um 1852 auf der Akademie der Hünste, und später 
ging er nach Düsseldorf, um seine Ausbildung weiter zu verfolgen. 
Er hat auch schon mehrere Proben! eines tüchtigen Talentes gelie- 
fert, und diese bestehen in Thierstiicken und Landschaften. Erthat 
mehrere schöne Pferdestiieke gemalt. 
Hregllnger, Vvllhelm, Architekt. von Würzburg, ist als einer 
der späteren Werkmeister der St. Georgenlsirche zu Nördlingen 
bekannt. Er arbeitete nach Eseller's Entfernung von 14611  1480 
an diesem Gebäude. 
Hreldel, AdOlph, Lithograph in Wiesbaden, erlernte in seiner 
Vaterstadt die Anfangsgründe der Kunst, und begab sich dann 1830, 
im 20. Jahre, zu seiner Ausbildung auf die Akademie in München. 
'I{1'ßl[8l', AlOIS lllld E1185, Maler und Briidenvon Weilhcinx, die 
um 1620 arbeiteten. Sie maltengrosstentheils Iilrchenbilrler in der 
 Manier des Ch. Schwarz. Alms malre fur das Kloster in Polling 
 mehrere Stücke, und Elias solche für das Kloster am Anger zu. 
München. In der Kirche des Berges Anclechs sind die Altarblätter 
der Taufe Christi und des Erzengels sein Werk. 
Diese Künstler werden auch Iireuter geschrieben. 
Hremer, JOSBPh, Maler von Innsbruck, hielt sich längere Zeit 
in Italien auf, und hier scheint Solimena sein Abgntt gewesen zu 
seyn, weil er selbst diesen Meister häuilg copirtß, und Sogar durch 
Andere dessen Werke nachbilden liess. Mit blies" Waare kam er 
ins Vaterland zurück, und als er zuletzt auch m W191; sich umgc. 
sehen hatte, nahm er Trogefs Manier an. Zu Hötting, in Stau]; 
und zu Viecht sind Altarblätter von ihm._ 'In der Pfan-kirchc zu 
Patsch malte er mit Anton Zeiller, doch mlt geringerem Verdienste. 
Starb 1770- 
Bremer, Maler zu Antwerpen, ein jetzt lebender Künstler, dessen 
 Lebensverhältnisse wir nicht erfahren konnten, Er stellt mit Navez 
und van Bree auf gleicher Stufe, und. folglich ist er einer der vor- 
ziiglichsten Künstler jener Stadt. Same hxstorisnhcn Bilder finden 
allen Beifall.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.