Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Keyser - Lodewyck
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1743018
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1744568
Kouwenhoven , 
Kowarz, 
145 
11593813 WO Cf 1667 im 65. Jahrostarb. Kouweuberg war ein guter 
Zeichner und nicht minder schiitzbar als Colorist. In Darstellung 
' des Nackten hatte er grosse Stärke. 
HOIIWGIIlIOVCH, JGROl), Landschaftsmaler, wurde 1777 in Retter- 
Ilam geboren, und der vornehmste seiner Meister war B. P. Omme- 
ganck zu Antwerpen. Er wählte die Landschaft zur Darstellung, 
doch findet man von ihm selten reine Veduteu. Seine Bilder sind 
mit Thieren staffirt, öfter mit Kühen, Schaafen und Ziegen. Diese 
Gemälde kamen in verschiedenen Besitz, im Vaterlande und im 
Auslande. Sie sind vortrefflich in Haltung und von schöner Fär- 
bung. Besonders herrlich sind seine Baumgruppen. 
Kouwenlwven beschäftigte sich auch mit der Lithographie. 
HOUWlIOITI, Pletßr, geschickter Glasmaler zu Leyden um 1630. 
Man nennt ihn als Meister des G. Dow. 
HOVfWSCil, JOSCPh; Iiupferstecher zu Wien, und geboren daselbst 
179g. Sein Meister war Stöber sen., nebenbei besuchte er aber 
auch die k. k. Akademie der Iiiinste, um sich im Zeichnen nach 
der Antike auszubilden. Ilierauf trat er als selbstständiger Künst- 
ler auf, und er hat bereits eine nicht geringe Anzahl von schätz- 
baren Blättern geliefert, für die Iiunsthandler Artaria und Müller, 
in die liiedPschen Taschenbücher, in Igafs Hebe, in Gräderß 
Philomcle, zu WielancTs VVCTliCIl bei Fleischer in Leipzig. 
Die vorziiglichston Leistungen des Künstlers sind in dem bei 
C. Haas in Wien erschienenen Gallerie-Werlse nach S. v. Pergefs 
Zeichnungen : 
1) St. Petrus  nach R. Mengs. 
 2) Der heil. Johannes, nach Guercino.  
5) Das Innere einer Bauernstube, nach D. Teniers, mit grossor 
Sicherheit behandelt. 
4) Die Familie des Velasquez de Silva.  
5) Die Wurstmacherin, nach Teniers, zierlich gestochen.) 
6) Der blinde Tobias, nach Carravaggio. 
7) Die Wiederaufnahme der Hagar, nach P. da Cortona.'  
8) Die Steinigung Mariä, nach G. Reni. 
9) Die Alte, nach G. Dow. 
10) Die heil. Cäcilia, nach Tibaldi. 
11) Die Spitzenkliiplerin, nach Metzu. 
12) Die Aepfelschälerin, nach Terburg." 
15) Die Bmefschreiberin, nach demselben, beide zierlich gestochen. 
14) Ilektork Abschied, nach A. Lens. 
15) Das Bilclmss des Tonkünstlers Gluek, nach Duplessis. 
16) Das Bildniss von Rubens.   
17) Pabst Pius VIL, nach Camuccini, ein Hauptblatt. 
18) Der Graf von Montfort, nach van Dyk, treifliches Blatt. 
19) Die Rückkehr des Landwehrxnanns, nach Kraft. 
Dann sind von seiner Hand: 
20) Die 12 Kupfer in Dr. Rittler's Geschichte der Apostel. 
22) Des Arbeitszimmer des Iiaisers Franz I., nach Deeker, fol. 
Seitenstiick zu dem Arbeits-Cabinet in der k. k. Hofburg In  
Vvlen: 1855.  ' 
Kßwarz 2  HW Maler, der in Böhmen lebteÄ Im Jahre 1746 Wmalte 
er die Lebensgeschichte des lgnaz voxi Loyola in der Capelle das 
 Heiligen zu Kuttenberg. _ 
ß iNaglerÄs Künstler-Lax. VII. Bd. 10 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.