Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Keyser - Lodewyck
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1743018
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1744346
lioenig, 
Koepp 2 
123 
Hoenig, Friedrich Fürchtegott, plaier , ein im; lebender 
Künstler, der sich durch verschiedene landschaftliche Bilder bekannt 
gemacht hat. Solche sah man auf der Iiunstausstellung in Dresden 
183-1, und bei anderen Gelegenheiten. Es sind dieses Ansichten 
aus Sachsen, aus den bayerischen Gebirgen, an den Seen dieses 
Landes etc. 
Hoenig, AIlUa, Malerin von Wangen im Königreiche Würtemherg, 
bildete sich um 1825 auf der Akademie der Iiiinste in München. 
Man hat Bildnisse von ihrer Hand. 
Bvßnig, GUSWV; Maler. ein Künstler unserer Zeit, 
Verhältnisse wir aber nicht erfahren konnten. 
dessen Lebens- 
Hoßnlg, Francl5kay Malerin, wurde 1783 in Schwetzingen gebo- 
ren, und von ihrer Mutter, der Katharina Treu, in der Iiunst un- 
terrichtet. Im Jahre 1812 liess sie sich in Bamberg nieder, und 
hier beschäftigte sie sich mit dem Unterrichte der weiblichen Jugend. 
Sie malte religiöse Gegenstände.  
Hoemg, Elisabeth, Malerin, die Schwester der Obigen, vfuräß 
1785 geboren, und ebenfalls von ihrer Mutter in der Malerei un- 
terrichtet. Im Jahre 1812 kam sie nach Bamberg, unchnaehethchen 
Jahren besuchte sie zu ihrer weitem Ausbildung Parls- Sie malte 
Blumen und Früchte, Insekten etc. 1 
Hoenig, Catharina, berühmte Blumen- und Früchtemalerin, _S- 
Cath. Treu. Man findet sie jedoch auch untgr dem Namen Koemg 
erwähnt, als churpfälzisnhe Cabinetsmalerin. 
Hoßnig, Hupferstecher, ein jetzt lebender Künstler, desfen Lebens- 
verhältnisse wir nicht kennen. Folgende Blätter gehoren chesem 
Stecher an: 
1) Ariadne, nach Girodet, qu. fol. 
2) Erigone schlafend, nach Girodet, qu. fo].  _ 
5) Derniers momens de la grande Dauphine, belle fillede LOUIS Xlvu 
nach Beaurne, in Aquatinta. Preis 10 fl. 
Hoenig, 
Cornelius , 
s. Iioniug. 
Hoening, 
s. Iioning. 
Hoepke, Harl Fr1edr1ch,l.Ma1ei-. bildete sich um 1824 auf der 
Akademie der bildenden Künste in Berlin, und in dieser Stadt trat 
er auch als selbstständiger Künstler auf. Er malt Historien und 
Poi-traite in Oel und Miniatur. Er fand Gelegenheit, hohe und 
selbst die höchsten Personen in Miniatur abzubilden, und 611611 
andere Miniaturbilder, so wie Zeichnungen sah man bei Gelegen- 
heit der Berliner Iiunstaussellungen. 
uüepke: ein englischer Landschaftsmaler unsers Jahrhupdßrti- Im 
Jahre 18_28 erschien nach ihm ein colorirtes Blatt: Vnews 05 Ihe 
banks ut th_e river Douro etc. Preis 15 (I.  
HOBPP s Awolfgang, Edler von Felscnthal. Mal" und Müäaißiäl. 
wurde 1758 ZH Eisenstadt geboren, und von seinem Vater Christian. 
der Maler und Architekt im Dienste des Fürsten Paul Esterhazy
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.