Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Keyser - Lodewyck
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1743018
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1744336
122 
Koenig , 
K0 
e 
n 
ig 
5 
Färbung ist frisch und harmonisch. Dann sind seine Gemälde auch 
sinnreich und trefflich geordnet. 
Hoenig, Friedrich, Medailleur und Sohn des Obigen, bildete sich 
auf der k. Akademie der Künste zu Berlin in seinem Fache aus. 
Später wurde er königl. preuss. Hofmedailleur, und als solcher ist 
der liünstler jetzt in voller Thiitigkeit. Er hat bereits eine Anzahl 
schöner Medaillen geliefert, rlie sich sowohl durch geistreiche, pla- 
stische Behandlung, als durch Reinheit des Gepräges auszeichnen. 
Ein vollständiges Verzeichniss derselben können wir nicht gehen 
und auch seine Lebensverhältnisse sind uns nicht genau bekannt 
geworden, da wir uns näherer Aufschlüsse nicht zu erfreuen hatten. 
Als Werke des jüngeren F. lioenig fanden wir erwähnt: 
i) Denkmiinze auf die 182i erfolgte Sekularfeier der zweiten Erb- 
hulrligung, Pommerns an Preussen mit Friedrich Wilhelm I. 
2) Denkmiinze zur Feier der 25jiihrigen Regierung Friedrich 
Wilhelm IlL, 1822. 
5) Denkmiinze auf die" Erbauung des neuen Schauspielhauses in 
Berlin, 1821. 5 
4) Denkmünze zur Feier des Sojährigen Amtsjubiläums des Mini- 
sters von Iiircheisen, 1821. 
5) Gedächtnissmünze auf Ch. M. Schröder. 1821. 
Ö) Doppelbildniss des Kronprinzen von Preussen und seiner Ge- 
 rnahlin. 
7) Grosse Medaille auf den Geburtstag des Königs, mit der gross- 
artigen Figur, welche das Grossherzogthum Posen vorstellt. 
8) Medaille mit dem höchst ausdrucksvollen Brustbilde des Königs 
von Preussen, 1826. 
9) Ehrendenkmünze der freien Stadt Lübeck. 
10) Denkmünze auf den Tod Franz I. von Oesterreich. 
11) Medaille auf die erste Anwesenheit des Königs von Preussen 
in der Stadt Gürlitz. .  
12) Denluniinze auf den Tod des Bürgermeisters Sehrötteringk zu 
Hamburg.  
15) Denkmiinze auf den General-Intendanten der k. preuss. Schau- 
spiele, Grafen von Brühl._ 3 
14) Denkmünze der Stadt Berlin, 1817 dem Fürsten Blücher über- 
reicht. Diese drei Zoll im Durchmesser haltende Medaille ist 
  nach Schinkehs Entvvurfausgeführt und ein vorzügliches Kunst- 
Werk. 
15) Medaille auf die Jubelfeier des Generals und Ministers von 
Cottum, mit dem Bildnisse nach der Buste des Prof. ISLWichmann. 
lioemg, Anton Friedrich, Medailleur, wurde 1115 zu Breslau 
geboren, kam aber schon als Knabe nach Dresdens Wo 91' Sßinß 
Ausbildung erhielt. Er wurde bei Zeiten als Munggrayeur ange- 
stellt, und dann erhielt er auch die Stelle eines k. siwhßlschen Hof- 
medailleurs. Man hat von seiner Hand schätzbare Medaillen, die 
im Bildnisse, wie in den Beiwerken einen tüchtigen Künstler ver- 
rathen.  
1) Denkmiinze auf die Huldigung 1827, mit den Capitibus jugatis 
des Königs und der Königin, invollster Portravitähnlichkeig. 
2) Medaille auf O. Melling.   
5) Medaille mit den Keim. des neuverniählten Prinzen Mitregen- 
ten Friedrich von Sac sen und der Prinzessin Marie von Bayern. 
im Avers das Viergespann von Amor geführt, 1835. Höchstge- 
lun en, die Köpfe im schönsten Relief. 
4) Medaille auf das Lehrerjubiliium des Forstrathes H. Cotta, mit 
dem, Bildnisse des Juhelgreises, 1856.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.