Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Haspel - Keym
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1731237
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1736599
522 Kaiser, Adolph.  Kakarinoß, Alexander.  
Kunstausstellnngen und iin Lokale des liuiistvereins zu München, 
so wie anderwiirts immer mit Wohlgefallen betrachtete. Iiaiser hält 
sich in iVIünelien auf, und er gehört zu den besten daselbst leben. 
den Landschaftern. 
Man hat von ihm auch schöne Lithographien in ful., für Land. 
sehaftszeicliner bestimmt. 
Hülößf, AdÜlPh, Landschaftsmaler von Gcis in Sachsen-Weimar, 
 wurde 1804 geboren, und zu VVeiinar in den Anfangsgrüiiden der 
Iiunst unterrichtet. In der Folge begab er sich auf die Akademie 
der Künste in lWIiinchen, wu er mit allem Eifer den Studien oblag, 
bis ihm der Grosslierzog von Weimar "die Mittel verschaffte, zu 
seiner weiteren Ausbildung Italien zu besuchen. Kaiser war schon 
riihmlich bekannt, als er 1851i die Stelle eines Professors an der 
Iiunstschule in Weimar erhielt, und hier geniesst er auch des Bei- 
falls seines hunstliebendeii Fürsten und aller Iiunstfreunde. Seine 
Landschaften sind getreue Abbilder der Natur, trefflich in Coinpusi- 
tion und in schönen Massen gehalten. Dabei erfreuen sie auch 
durch die sorgfältige Behandlung. lYIehrei-e seiner Bilder kamen 
in den Besitz seines hohen Ilerrscherpaares, andere erwarben 
Iiunstii-eunde in Weimar und andei-wärts.  i 
Kaisers Georg, Maler in Neuburg, der aber 1767 zu Feldlieim im i 
ehemaligen bayerischen Landgerichte Rain geboren wurde. Ei-  
malte Historien und Landschaften, welche in verschiedenen Besitz  
iibergingen. Dieser Künstler war noch 1855 tliätig.  i 
Kaiser: Hßmrlßh, Maler in Stams im Kanton Unterwalden, ein  
jetzt lebender liünstler. Er malt Landschaften u. a. 1' 
Kaiser; Franz, Bildhauer von Stams, vielleicht_ der Bruder des  
Obigen, ein jetzt lebender Künstler, der sich bereits durch mehrere 
 Bilrlwerlse liervorgethan hat. Auf der Münchener hnnstausstellung 
von 1329 sabuman von seiner Hand die Statue Winhelrieds und 
eine Büste, beide in Gyps.  
Kaiser, JOSCPh, Bildhauer, der 1765 zu Dammersellen im Kanton 
Luzern geboren wurde. Er schnitzte schon als Hirtenlmabe in 
Holz, kam dann zum Bildhauer Schiifcrle in Luzern, hierauf nach 
Bern und Strasburg, und zuletzt auf die Akademie in Mannheim 
zu Verschaffelt, wo er 1785 den Preis gewann. Im Jahr 1798 ging 
er nach Carlsriihe, wo er verschiedene Werke ausfülirte. 
3319er, s. auch Iiayser und Iieyser. 
KQISGYUIGHII, Zeichner und Maler, den wir 1824 seiner Aquai-el- 
len weäen gerühmt fanden. Seine Darstellungen von Ruinen sollen 
 vorzüg ich gelungen seyn.  _ 
Hakapnüif, Alexander, Architekt, aus Sibirien gebürtig, erhielt 
seine erste Bildung auf der Akademie in St. Petersburg, und Späte;- 
begab er sich in das Ausland, um sich weiter zu vervollkommnen, 
Im Jahr 1758 wurde er Mitglied der Akademie 'in St. Petersburg, 
und 1757 Hofrath und Professor an derselben, bis ihn endlich 
1771 der Tod ereilte. In letzter Zeit war er auch Direktor jene;- 
 kaiserl. Anälalll-  
Kalsarinoß fertigte den Plan zum Akademiegebäude auf dem rech- 
len Newa-Ufer von Wasili-Ostrow, dessen prächtige Ansicht und 
Symmetrie man bewunderte. Dieser Architekt war überhaupt ein 
vielseitig gebildeter Mann und von eisernem Fleisse-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.